Wer das Risiko einer Berufsunfähigkeit minimieren will, sollte rechtzeitig die entsprechende Versicherung abschließen.

Er kann sich damit wirkungsvoll vor den Folgen eines Unfalls oder schwerer Erkrankung schützen. Dieser Beitrag gibt einige Tipps zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Vom Risiko der Berufsunfähigkeit ist jeder Verbraucher betroffen

Alle Menschen, die ihren Lebensunterhalt durch Arbeit verdienen, sollten daher die Herausforderungen der Berufsunfähigkeit durch eine Versicherung begrenzen.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Wer keine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, kann bei einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit schnell finanzielle Probleme bekommen.

Auf staatliche Hilfe ist in solchen Situationen nur begrenzt Verlass, die staatliche Erwerbsminderungsrente lag 2012 gerade einmal bei 647 Euro für Männer, Frauen erhielten nur 571 Euro. Von diesen minimalen Beträgen müssen noch Krankenversicherungsbeiträge und Steuern entrichtet werden.

Wer sich gegen die Berufsunfähigkeit absichern will, sollte eine Versicherung bereits früh abschließen. In jüngerem Eintrittsalter profitieren Versicherungsnehmer noch von günstigen Beiträgen und sind nicht aufgrund von Erkrankungen von der BU-Versicherung ausgeschlossen.

Kosten einer Absicherung

In der Regel ist die Versicherung zur Berufsunfähigkeit nicht billig, durch einen Vergleich lassen sich jedoch günstige Anbieter finden. Die Prämien unterscheiden sich in ihrer Höhe maßgeblich dadurch, welchen Beruf der Versicherungsnehmer ausübt.

Wer durch eine Berufsunfähigkeit nicht mehr arbeiten kann, muss aus den monatlichen Zahlungen seine kompletten Lebenshaltungskosten finanzieren. Daher sollte sich der Versicherungsumfang immer am letzten Nettoeinkommen orientieren und monatlich eintausend Euro nicht unterschreiten.

Problem: Verweisung

Wer bei einer Berufsunfähigkeit andere Tätigkeiten ausüben will, sollte unbedingt darauf achten, dass der Versicherungsvertrag frei von sogenannten abstrakten Verweisungen ist. Die Versicherer können aufgrund dieser Klauseln die Zahlung verweigern. Die Anbieter sind jedoch nur dann von Zahlungen befreit, wenn der Versicherungsnehmer einen gleichwertigen Job mit angemessener Bezahlung findet.

Die passende Absicherung zur Berufsunfähigkeit zu finden, erfordert oft kompetente Beratung. Die Vielfalt der Angebote erschwert uninformierten Verbrauchern die Auswahl erheblich. Auch die Fragen zur Gesundheit müssen korrekt und prüfungssicher beantwortet werden. Die Problematik lässt professionelle unabhängige Beratung sinnvoll erscheinen, denn die Berufsunfähigkeitsansprüche finden bei den Versicherern nur dann Anerkennung, wenn alle Dokumente einwandfrei sind.

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird - nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.
Lesen Sie mehr

Tsunami an den Devisenmärkten – Mandantenbrief 1/15

Lieber Leser, die Schweizer Nationalbank hat die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Hintergrund ist die erwartete Schwäche des Euros. In Wahrheit kapituliert die mächtige Zentralbank aber vor den ungeheuren Massen an jederzeit verfügbarem, Anlagemöglichkeiten suchenden Kapitals.
Lesen Sie mehr

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer - großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.
Lesen Sie mehr

Bausparvertrag ist kein Sparvertrag – Mandantenbrief 03/17

Liebe Leser, die Finanzberatung Frommholz war schon immer sehr kritisch dem Bausparwesen gegenüber eingestellt und hat dementsprechend auch noch nie einen Bausparvertrag verkauft. Bausparverträge sind zu teuer, zu unflexibel und aufgrund der Niedrigzinsphase nicht mehr zeitgemäß.
Lesen Sie mehr

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?
Lesen Sie mehr

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ......
Lesen Sie mehr

Trotz Terror – Aktien kaufen – Mandantenbrief 08/16

IS-Terror in Frankreich, Staatsterror in der Türkei, Amokläufe in Deutschland. Ein amerikanischer Präsidentschaftskandidat, der Hass auf Minderheiten zum Programm erhebt. Europa bricht auseinander. Und nun Aktien kaufen - wie unvorsichtig ist das denn?
Lesen Sie mehr

Exit der Benachteiligten – Mandantenbrief 07/16

Liebe Leser, erstaunliches hat sich - wie Sie alle wissen - getan. So richtig damit gerechnet hatte eigentlich keiner mehr, am wenigsten die Börsen. Und dennoch ist es amtlich: Großbritannien verlässt die EU - entgegen so ziemlich aller rationalen Argumente.
Lesen Sie mehr

Droht eine neue Finanzkrise? – Mandantenbrief 08/17

Runde Jubiläen laden zum Rückblick ein. Die Finanzkrise hat vor 10 Jahren begonnen. Wie war damals die Stimmung und was hat sich seit dem verändert? Sind wir klüger geworden?
Lesen Sie mehr

Märkte sind nicht perfekt, aber effizient – Mandantenbrief 06/15

Liebe Leser, wir konnten vor einigen Tagen in Amsterdam den Nobelpreisträger Prof. Fama und seinen Mitstreiter Prof. French persönlich kennenlernen. Dreh- und Angelpunkt der Diskussionen war die Effizienzmarkthypothese, ein furchtbar sperriger Begriff mit großen Auswirkungen auf Ihre Geldanlage.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

7 + 9 =