2013 war ein gutes Börsenjahr. Zum Jahreswechsel lag der DAX 25,5 Prozent über Vorjahresniveau. Wer in Aktienfonds investiert hat, konnte daher gute Renditen erzielen.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Manches spricht dafür, dass auch in diesem Jahr das Börsenumfeld positiv bleiben wird.

Hier ist ein Überblick über die erfolgreichsten deutschen Aktienfonds 2013:

1. Aktienfonds: DWS Aktien Strategie Deutschland (ISIN: DE0009769869)

Der Aktienfonds setzt auf solide Großunternehmen wie Allianz, BASF, Telekom, Siemens u.a.. Mit einem Plus von 37,7 Prozent belegt er den Spitzenplatz.

2. Aktienfonds: FPM Stockpicker Germany All Cap (ISIN: LU0124167924)

Der zweitbeste Fonds erzielte einen Zuwachs von 34,9 Prozent. Dabei wurde vor allem in Konsumgüter und Industrietitel investiert.

3. Aktienfonds: DWS Investa (ISIN: DE0008474008)

In diesem Fonds sind die gleichen Werte wie im DWS Aktien Strategie Deutschland enthalten, aber mit anderen Gewichtungen. Der Fonds gewann 34,6 Prozent.

4. Aktienfonds: Fidelity Germany A Eur(ISIN: LU004858004)

Der Fonds (+33,3 Prozent) investiert in deutsche Standardwerte und setzt auf langfristiges Kapitalwachstum.

5. Aktienfonds: Fidelity Germany A acc Eur (ISIN: LU0261948277)

Mit diesem Fonds (+33,2 Prozent) bietet Fidelity ein breit gestreutes Investment in deutsche Aktien.

6. Aktienfonds: DWS German Equities Typ O (ISIN: DE008474289)

Dieser DWS-Fonds erzielte seinen Erfolg (+32,1 Prozent) mit Blue-Chip-Investments aus dem DAX. Grundstoffe, Gesundheitswesen, Konsumgüter und Industrie bildeten Branchenschwerpunkte

7. Aktienfonds: JPM German Equity X acc Euro (ISIN: LU0143832128)

Die Anlagepolitik konzentriert sich auf deutsche Unternehmen oder Unternehmen mit starkem Deutschland-Engagement (+31,6 Prozent).

8. HAIG MB Max Value B (ISIN: 0121803570)

Dieser Fonds (+30,9 Prozent) engagiert sich breit gestreut in Aktien deutscher Emittenten aus unterschiedlichen Branchen.

9. MEAG ProInvest (ISIN: DE0009754119)

Pharma/Chemie, Industrie, Automobile, Finanzsektor und Technologie bilden die Schwerpunkte dieses Aktienfonds (+30,7 Prozent).

10. Baring German Growth Trust (ISIN: GB0000822576)

Der Fonds (+30,6 Prozent) investiert in deutsche Aktien mit Fokus auf Industrie, hochwertige Konsumgüter, Grundstoffe und IT.

Kredite zur Vermögensoptimierung – Mandantenbrief 9/16

Der Leitsatz "Kredite schnell zu tilgen" sollte gerade angesichts der Niedrigzinsen überdacht werden. Sich heute für mehr als ein Jahrzehnt nahezu kostenfreie Kredite zu sichern, kann eine kluge Strategie sein, die eigene Vermögensstruktur weiter zu optimieren.
Lesen Sie mehr

Starker Euro kostet Performance – Mandantenbrief 09/17

Die Börsenentwicklung in den ersten 8 Monaten 2017 war erstaunlich robust. Wer ein Weltportfolio für die Altersvorsorge aufgestellt hat, schaut trotzdem etwas betrübt drein. Warum?
Lesen Sie mehr

Lebensversicherer gefährden Altersvorsorge – Mandantenbrief 10/17

Bei den anhaltenden Niedrigzinsen wird es für Lebensversicherer fast unmöglich, noch Erträge zu erwirtschaften, die die garantierte Mindestverzinsung sicherstellen - von Überschüssen ganz zu schweigen.
Lesen Sie mehr

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.
Lesen Sie mehr

Kurssturz muss kein Crashvorbote sein – Mandantenbrief 04/18

Die vergangene Börsenwoche brachte herbe Kursverluste. Der S&P 500 verlor rund sechs Prozent. Beim DAX ging es nicht ganz so drastisch nach unten, aber auch hier gab der Index um 3,3 Prozent nach. Der Kurssturz ist nicht der einzige im noch relativ jungen Jahr. Kommt jetzt bald der "richtige" Crash?
Lesen Sie mehr

Bearbeitungsgebühren zurückfordern – Mandantenbrief 11/14

Lieber Leser, der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Bearbeitungsgebühren bei nach 12/2004 aufgenommenen Bankdarlehen unzulässig sind. Höchstrichterlich entschieden ist dies endgültig für Verbraucherkredite. Analog gilt dies wohl auch für Baufinanzierungskredite.
Lesen Sie mehr

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer - großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.
Lesen Sie mehr

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Gold fasziniert – Mandantenbrief 02/18

Immer wieder ist Gold ein Gesprächsthema. Emotional nachvollziehbar. Eine gewisse Beimischung ist sinnvoll; ein wesentlicher, renditeorientierter Vermögensbaustein sollte Gold aber nicht sein.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

1 + 3 =