©iStock.com/Dean Mitchell

Finanzberatung und die Unabhängigkeit

Eine von Unabhängigkeit geprägte Finanzberatung ist für Anleger in mehrerlei Hinsicht von Vorteil. Zum einen nutzen unabhängige Berater bevorzugt wissenschaftliche Ansätze, zum anderen verhindern sie den schädlichen Einfluss selbst ernannter Börsengurus auf ihre Mandanten.

Unabhängigkeit in der Finanzberatung

Ein unabhängiger Finanzberater richtet seine gesamte Arbeit auf das Wohl seiner Mandanten aus. Er ist kein Produktverkäufer, nimmt von Anbietern keinerlei Provisionen an und wird von seinem Klienten mit einem vorher vereinbarten Honorar bezahlt. Eine auf Unabhängigkeit aufgebaute Finanzberatung nutzt daher vor allem die Erkenntnisse renommierter Finanzwissenschaftler als Grundlage für wissenschaftliche Investitionen. Die moderne Finanztheorie liefert seit Jahrzehnten sinnvolle Ansätze.

Bereits in den 1950er-Jahren wies der amerikanische Ökonom H. Markowitz in seiner Portfoliotheorie nach, dass Anleger mit unterschiedlich riskanten Investments im Depot langfristig Vorteile gegenüber denen haben, die auf einzelne Wertpapiere setzen. Seitdem gilt breite Diversifikation als risikomindernd und Erfolg versprechend.

Das Zusammenspiel von Rendite und Risiko wurde nachfolgend zur Erklärung kompletter Kapitalmärkte genutzt und brachte zwei fortschrittliche Ansätze.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Die von Unabhängigkeit geprägte Finanzberatung stützt sich auf das Capital Asset Pricing Model (CAPM) der Wissenschaftler Sharp, Lintner und Mossin ebenso wie auf die Effizienzmarkthypothese des Nobelpreisträgers Eugene Fama.

Wissenschaftliche Ansätze in der Praxis

Jeder unabhängige Finanzberater kennt den im CAPM dargestellten Unterschied zwischen systematischem und unsystematischem Risiko. Ersteres kann nicht durch Portfoliobildung weggestreut werden und wird daher vom Markt mit einer Risikoprämie ausgestattet.

Fama geht mit seiner Hypothese gleichermaßen wie das CAPM von effizienten Finanzmärkten aus, bei denen sich alle zur Verfügung stehenden Informationen augenblicklich in den Notierungen niederschlagen. Dieses Szenario lässt den langfristigen Erfolg einer auf Insiderinformationen oder Stock-Picking beruhenden Strategie, welche den Markt bezwingen soll, nicht zu.

Warum ist die Unabhängigkeit der Finanzberatung so wichtig?

Nur ein unabhängiger Finanzberater hat den Erfolg seines Mandanten im Fokus und kann diesem dank seiner Unabhängigkeit zielgerichtete Unterstützung anbieten. Eine derartig ausgerichtete Finanzberatung verfolgt die Ziele der Klienten mit wissenschaftlichen Ansätzen, die langfristig immer zu lukrativen Erträgen führen. Börsengurus mit vermeintlich treffenden Prognosen bleiben bei dieser auf Vermögensbildung ausgerichteten Beratungsform unberücksichtigt.

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.
Lesen Sie mehr

Diversifizierung schafft Sicherheit – Mandantenbrief 10/15

Liebe Leser, wer hätte das gedacht? Der solide Autobauer Volkswagen betrügt systematisch Behörden und die eigenen Kunden. Im Ausland ist VW der Inbegriff des verlässlichen Deutschlands. Die kurzfristigen Auswirkungen auf den eigenen Kurs und die Börsen waren enorm.
Lesen Sie mehr

Am Mute hängt der Erfolg – Mandantenbrief 06/2017

Liebe Leser, schon Theodor Fontane hat im vorletzten Jahrhundert für sich formuliert: "Am Mute hängt der Erfolg." Der Mut, neue Lebenswege auch zur Unzeit zu erwägen, zu diskutieren und gegebenenfalls umzusetzen, kann ganz neue Chancen eröffnen. Wir haben dies in den letzten Wochen erlebt und möchten Sie gerne daran teilhaben lassen.
Lesen Sie mehr

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.
Lesen Sie mehr

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ......
Lesen Sie mehr

Nachhaltigkeit in der Geldanlage – Mandantenbrief 04/16

Lieber Leser, Nachhaltigkeit – ethische Geschäftspraktiken und aktiver Ressourcenschutz – ist zu einem wichtigen gesellschaftlichen Wert geworden. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung belegt, dass auch das Volumen nachhaltiger Geldanlagen beträchtlich zugenommen hat.
Lesen Sie mehr

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher - bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.
Lesen Sie mehr

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird - nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.
Lesen Sie mehr

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Kreditzinsen am Tiefpunkt? – Mandantenbrief 03/15

Liebe Leser, wer sein Geld spart, also Konsumverzicht praktiziert, bekommt dafür eine Belohnung, den Guthabenzins. Wer sich Geld leiht, muss dafür eine Gebühr zahlen, den Kreditzins. So weit so gut. In den letzten Jahren sind diese eng miteinander in Verbindung stehenden Zinssätze kontinuierlich gesunken.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

2 + 10 =