©iStock.com/Daniel-Barnes

Fondsbörse Hamburg nun Fondsbörse Deutschland

Mangelnde Fungibilität ist ein Grundproblem vieler Anleger, die in geschlossenen Fonds investiert sind. Die in Hamburg ansässige Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, welche einen Zweitmarkt für derartige Beteiligungen darstellt, bietet Lösungen an. Träger des Unternehmens sind die Börsen Hamburg, Hannover und München.

Die Börse vereinfacht den Verkauf

Da es sich bei geschlossenen Fonds um nicht übertragbare Wertpapiere handelt, ist der Verkauf prinzipiell nicht einfach. Der Investor wird als Fondsteilhaber zum Mitgesellschafter eines Investmentunternehmens. Will er seine Beteiligung vorzeitig aufgeben, muss ein übernehmender Nachfolger gefunden werden. Seit 1998 bringt die in Hamburg beheimatete Fondsbörse Deutschland verkaufswillige Fondsteilhaber mit interessierten Käufern unter zeitgemäßer Markttransparenz zusammen. Über eine aktuelle Version der elektronischen Handelsplattform wird der Handel mit Beteiligungen noch übersichtlicher und komfortabler abgewickelt.

Die Fondsbörse Deutschland hat bereits Tausende geschlossene Fonds gehandelt

Etwa 5.500 geschlossene Fonds sind derzeit bei der hanseatischen Beteiligungsbörse gelistet. Es handelt sich dabei um Spezialfonds aus den Segmenten Lebensversicherung, Private Equitiy, Schiffe sowie Immobilien. Die aktuellen Kurse sämtlicher Fonds werden an jedem Handelstag von der Börse unter Anwendung des Meistausführungsprinzips ermittelt. Der Begriff bedeutet, Kurse so festzulegen, dass maximaler Umsatz gewährleistet ist.

Der Handelsplatz ist unter Befolgung der entsprechenden Marktordnung aktiv und betätigt sich als Makler bei börsenseitiger Überwachung. Ziel ist die Herstellung des fairen Interessensausgleichs zwischen Anbietern und Abnehmern. Für die Abwicklung des Handels stellt die Fondsbörse eine umsatzabhängige Vermittlungsgebühr in Rechnung und berechnet für Fonds in Fremdwährung ein darüber hinausgehendes Bearbeitungsentgelt.

Die Fondsbörse Deutschland übernimmt eine wichtige Zweitmarktfunktion

Mit ihrer neuen Handelsplattform leistet die hanseatische Börse einen wichtigen Beitrag, um den Markt der geschlossenen Fonds zukünftig noch funktionsfähiger zu gestalten.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Funktionsfähigkeit ist eine der wesentlichen Voraussetzungen, damit die Attraktivität derartiger Investments erhalten bleibt. Die Plattform bietet Käufern und Verkäufern zu jeder Zeit Orientierung bezüglich des Marktwertes der entsprechenden Fonds und erfüllt damit eine unverzichtbare Funktion bei der Informationsbeschaffung.

Bausparvertrag ist kein Sparvertrag – Mandantenbrief 03/17

Liebe Leser, die Finanzberatung Frommholz war schon immer sehr kritisch dem Bausparwesen gegenüber eingestellt und hat dementsprechend auch noch nie einen Bausparvertrag verkauft. Bausparverträge sind zu teuer, zu unflexibel und aufgrund der Niedrigzinsphase nicht mehr zeitgemäß.
Lesen Sie mehr

Exit der Benachteiligten – Mandantenbrief 07/16

Liebe Leser, erstaunliches hat sich - wie Sie alle wissen - getan. So richtig damit gerechnet hatte eigentlich keiner mehr, am wenigsten die Börsen. Und dennoch ist es amtlich: Großbritannien verlässt die EU - entgegen so ziemlich aller rationalen Argumente.
Lesen Sie mehr

Diversifizierung schafft Sicherheit – Mandantenbrief 10/15

Liebe Leser, wer hätte das gedacht? Der solide Autobauer Volkswagen betrügt systematisch Behörden und die eigenen Kunden. Im Ausland ist VW der Inbegriff des verlässlichen Deutschlands. Die kurzfristigen Auswirkungen auf den eigenen Kurs und die Börsen waren enorm.
Lesen Sie mehr

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher - bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.
Lesen Sie mehr

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?
Lesen Sie mehr

Tsunami an den Devisenmärkten – Mandantenbrief 1/15

Lieber Leser, die Schweizer Nationalbank hat die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Hintergrund ist die erwartete Schwäche des Euros. In Wahrheit kapituliert die mächtige Zentralbank aber vor den ungeheuren Massen an jederzeit verfügbarem, Anlagemöglichkeiten suchenden Kapitals.
Lesen Sie mehr

Pleite von Lebensversicherern? – Mandantenbrief 05/15

Liebe Leser, die zu hohen Zinsversprechen der Lebensversicherungen waren bisher hauptsächlich ein Problem der Menschen, die damit ihre Altersvorsorge geplant hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich zu Ausfällen, steigt mit jedem Monat, der nur Minizinsen für die Versicherungsgelder bietet.
Lesen Sie mehr

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.
Lesen Sie mehr

Keine Angst vor China – Mandantenbrief 05/16

Liebe Leser, die zweitgrößte Volkswirtschaft, die größte Exportnation und mit 1,4 Mrd. Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt (mehr Einwohner als Nordamerika, Europa und Russland zusammen) macht vielen Menschen Angst.
Lesen Sie mehr

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird - nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

8 + 4 =