Value Investing bezeichnet eine Anlagestrategie, bei der gezielt auf unterbewertete Aktien gesetzt wird. Damit hoffen Investoren auf überproportionale Renditechancen. Value-ETF bieten Anlegern eine Möglichkeit, ohne großen Aufwand eine solche Strategie umzusetzen.

Substanz zählt

Bei Value-ETF werden Unternehmen oder Märkte gezielt nach bestimmten substanzorientierten Kriterien ausgewählt. Dabei wird zum Beispiel das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Dividendenrendite oder das Gewinnwachstum zugrundegelegt. Die in das Portfolio aufgenommenen Werte werden dann in einem Index abgebildet. Damit wird die bei Aktien übliche klassische Fundamentalanalyse mit den Erkenntnissen der Portfoliotheorie verknüpft. Da Value-ETF wie andere ETF passiv gemanagt werden, fallen für Anleger nur vergleichsweise geringe Kosten an.

Unterbewertete Märkte

Value Investing ist auch mit Blick auf ganze Aktienmärkte möglich. Denn trotz der Globalisierung der Finanzmärkte gibt es immer noch Börsen, die nicht im Fokus des internationalen Anlagekapitals stehen. Häufig konzentriert sich das Interesse vorwiegend auf die USA, Europa, Ostasien oder andere Emerging Markets. Andere Märkte im Schatten dieser Regionen konnten bisher Kurspotentiale oft nicht voll ausschöpfen, weil die Kapitalströme an ihnen vorbeiliefen. Die auf ihnen gehandelten Aktien sind tendenziell unterbewertet und bieten überdurchschnittliche Kurschancen.

Kanada hat Value Potential

Eine dieser Märkte ist Kanada. Der nördliche Nachbar der Vereinigten Staaten gehört zu den hochentwickelten Industrienationen. Bei der Wirtschaftleistung pro Kopf befindet sich Kanada unter den ersten zehn Ländern weltweit. Rohstoffreichtum, politische Stabilität und verlässliche rechtlich-ökonomische Rahmenbedingungen bilden große Plus-Punkte der kanadischen Wirtschaft. Trotzdem entwickelten sich die Aktienkurse im letzten Jahr nur mäßig.

Boomt Kanadas Börse bald?

Experten gehen davon aus, dass sich dies ändern könnte. Sollte die Weltwirtschaft in diesem und kommendem Jahr wieder anziehen, dürften kanadische Unternehmen besonders profitieren. Dann wäre auch die Zeit für eine Kursrallye am kanadischen Aktienmarkt gekommen. Es gibt inzwischen auch ETF, die darauf bauen und in ihrer Indexierung auf ausgewählte Unternehmen des Landes setzen. Damit ist es möglich, mit Kanada-ETF eine gezielte Value-Strategie zu betreiben.

 

Immobilien und ein persönlicher Meilenstein – Mandantenbrief 05/2017

Liebe Leser, die Meldungen über den Immobilienboom und die dauernd steigenden Preise führen bei den Eigentümern regelmäßig zu Glücksgefühlen, ist das eigene Vermögen virtuell doch schon wieder gestiegen. Wer aber nicht in den Metropolen oder deren Speckgürtel lebt, für den gelten veränderte Bedingungen. Und wer nicht laufend investiert, dessen Eigenheim verliert sogar an Wert.
Lesen Sie mehr

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?
Lesen Sie mehr

Kredite zur Vermögensoptimierung – Mandantenbrief 9/16

Der Leitsatz "Kredite schnell zu tilgen" sollte gerade angesichts der Niedrigzinsen überdacht werden. Sich heute für mehr als ein Jahrzehnt nahezu kostenfreie Kredite zu sichern, kann eine kluge Strategie sein, die eigene Vermögensstruktur weiter zu optimieren.
Lesen Sie mehr

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.
Lesen Sie mehr

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird - nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.
Lesen Sie mehr

Pleite von Lebensversicherern? – Mandantenbrief 05/15

Liebe Leser, die zu hohen Zinsversprechen der Lebensversicherungen waren bisher hauptsächlich ein Problem der Menschen, die damit ihre Altersvorsorge geplant hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich zu Ausfällen, steigt mit jedem Monat, der nur Minizinsen für die Versicherungsgelder bietet.
Lesen Sie mehr

Lachs so teuer wie ein Fass Nordseeöl – Mandantenbrief 02/16

Liebe Leser, Erdöl wurde jahrzehntelang als schwarzes Gold bezeichnet. Es war vergleichsweise selten, besaß vermeintlich endliche Reserven und war für die globale Wirtschaft extrem wichtig. Der geradezu groteske Preisverfall führte nun aber dazu, dass ein Lachs teurer ist als ein Barrel Nordseeöl.
Lesen Sie mehr

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher - bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.
Lesen Sie mehr

Ratespiele der Experten – Mandantenbrief 01/16

Liebe Leser, in diesen Tagen beginnt die große Saison der Prognostiker. Das Problem ist dabei jedes Jahr gleich: Die Expertise der Profis entpuppt sich als ein schlichtes Ratespiel – das meistens nicht aufgeht und für Verwirrung sorgt.
Lesen Sie mehr

Prognosetreu oder prognosefrei? – Mandantenbrief 12/14

Liebe Leser, zum Jahreswechsel trumpfen traditionell alle (vermeintlichen) Fachleute mit gewichtigen Prognosen für das neue Jahr auf. Da werden mit großer Geste Indexstände und Kurse verkündet, die die Presse dankbar aufnimmt. Erfahrungsgemäß liegen viel Experten schief.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

12 + 11 =