Deutsche Kreditinstitute bieten für Festgeld derzeit kaum attraktive Konditionen. Die Geld- und Zinspolitik der EZB und die hohe Liquidität der Banken haben die Festgeldzinsen auf ein Rekordtief sinken lassen. Im Ausland gibt es dagegen noch bessere Angebote.

Online-Festgeld ist eine Möglichkeit, davon zu profitieren.

Notwendig: Legitimation und Transaktionskonto

Mit seiner Internet-Plattform Weltsparen.de hat der Georgier und Ex-McKinsey-Berater Tamaz Georgadze Anlegern im Jahre 2012 einen Weg zu ausländischen Anbietern eröffnet.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Denn so ohne weiteres ist die Kontoeröffnung nicht möglich. Wer sein Geld bei einer Bank in einem anderen EU-Land anlegen will, muss sich dort legitimieren oder eine Legitimation vorweisen. Außerdem wird ein Transaktionskonto benötigt, über das Zahlungen vom und zum Festgeldkonto abgewickelt werden.

Wer die Plattform von Georgadze nutzt, muss sein Transaktionskonto beim Kooperationspartner MHB-Bank eröffnen und dort mindestens 10.000 Euro einzahlen. Wie bei anderen Direktbank-Offerten erfolgt die Legitimation über das Postident-Verfahren bei einer örtlichen Postfiliale. Erst dann ist der Weg für das Online-Festgeld im Ausland frei.

Nicht risikolos trotz Einlagensicherung

Bei Weltsparen.de gibt es nur Festgeld-Angebote von Instituten, die den europäischen Einlagensicherungsvorschriften unterliegen. Danach sind Bankeinlagen bis zu 100.000 Euro garantiert. Insofern müssen Anleger nicht um ihr Geld fürchten, auch wenn deutlich höhere Zinsen als in Deutschland gezahlt werden. Trotzdem gibt es Risiken. Wird die Bank im Ausland insolvent, kann es einige Zeit dauern, bis das Online-Festgeld zurückfließt. Bei deutschen Banken ist die Insolvenz unwahrscheinlicher und der Zugriff leichter.

Ausbau des Partner-Netzwerks

Die Zahl der Partnerbanken von Weltsparen.de ist bislang begrenzt. Nur zwei Institute sind es gewesen – eine bulgarische und eine portugiesische Bank – , bei denen das Online-Festgeld im Ausland möglich war. Georgadze arbeitet daran, sein Netzwerk auszubauen. Ein norwegisches Angebot mit Festgeld in norwegischen Kronen wird aktuell freigeschaltet. Weitere Verträge mit jeweils einem polnischen, italienischen und britischen Partner sind schon abgeschlossen. Ihre Angebote folgen demnächst.

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.
Lesen Sie mehr

Exit der Benachteiligten – Mandantenbrief 07/16

Liebe Leser, erstaunliches hat sich - wie Sie alle wissen - getan. So richtig damit gerechnet hatte eigentlich keiner mehr, am wenigsten die Börsen. Und dennoch ist es amtlich: Großbritannien verlässt die EU - entgegen so ziemlich aller rationalen Argumente.
Lesen Sie mehr

Märkte sind nicht perfekt, aber effizient – Mandantenbrief 06/15

Liebe Leser, wir konnten vor einigen Tagen in Amsterdam den Nobelpreisträger Prof. Fama und seinen Mitstreiter Prof. French persönlich kennenlernen. Dreh- und Angelpunkt der Diskussionen war die Effizienzmarkthypothese, ein furchtbar sperriger Begriff mit großen Auswirkungen auf Ihre Geldanlage.
Lesen Sie mehr

Bearbeitungsgebühren zurückfordern – Mandantenbrief 11/14

Lieber Leser, der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Bearbeitungsgebühren bei nach 12/2004 aufgenommenen Bankdarlehen unzulässig sind. Höchstrichterlich entschieden ist dies endgültig für Verbraucherkredite. Analog gilt dies wohl auch für Baufinanzierungskredite.
Lesen Sie mehr

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.
Lesen Sie mehr

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher - bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.
Lesen Sie mehr

Kredite zur Vermögensoptimierung – Mandantenbrief 9/16

Der Leitsatz "Kredite schnell zu tilgen" sollte gerade angesichts der Niedrigzinsen überdacht werden. Sich heute für mehr als ein Jahrzehnt nahezu kostenfreie Kredite zu sichern, kann eine kluge Strategie sein, die eigene Vermögensstruktur weiter zu optimieren.
Lesen Sie mehr

Pleite von Lebensversicherern? – Mandantenbrief 05/15

Liebe Leser, die zu hohen Zinsversprechen der Lebensversicherungen waren bisher hauptsächlich ein Problem der Menschen, die damit ihre Altersvorsorge geplant hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich zu Ausfällen, steigt mit jedem Monat, der nur Minizinsen für die Versicherungsgelder bietet.
Lesen Sie mehr

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.
Lesen Sie mehr

Bausparvertrag ist kein Sparvertrag – Mandantenbrief 03/17

Liebe Leser, die Finanzberatung Frommholz war schon immer sehr kritisch dem Bausparwesen gegenüber eingestellt und hat dementsprechend auch noch nie einen Bausparvertrag verkauft. Bausparverträge sind zu teuer, zu unflexibel und aufgrund der Niedrigzinsphase nicht mehr zeitgemäß.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

5 + 15 =