Mit ETF lässt sich in ganze Märkte, Branchen und Regionen investieren. Das Prinzip der Fonds, geeignete Indizes nachzubilden, macht es möglich. Dabei muss nicht zwingend nur auf einen einzigen Index gesetzt werden.

Auch mehrere Indizes können als Bezugsgrundlage dienen. Das zeigt der vom Mannheimer Wirtschaftswissenschaftler Prof. Weber entwickelte ARERO Weltfonds.

Weltweit investieren – mit einem Fonds

Der Fonds soll eine langfristig ausgerichtete Anlagestrategie ermöglichen, bei der die Entwicklung der Weltwirtschaft über einzelne Anlageklassen hinweg nachvollzogen werden kann.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Damit sind Anleger in der Lage, breiteste Risikodiversifizierung mit nur einem Produkt zu betreiben – dem ARERO Weltfonds.

ARERO Struktur im Überblick

60 Prozent der Fondsgewichtung liegen auf Aktienindizes, 25 Prozent auf einem Rentenindex und 15 Prozent auf einem Rohstoffindex. Die Einzelindizes werden dabei zu einem einzigen Durchschnittswert, dem ARERO Weltindex, zusammengeführt. Die gewählte Gewichtung soll eine möglichst günstige Rendite-Risiko-Relation sicherstellen.

So sieht die Zusammensetzung des ARERO Weltfonds konkret aus:

– Aktienanteil: hier werden die entsprechenden MSCI-Indizes für Europa, Nordamerika, den Pazifik-Raum und Schwellenländer berücksichtigt. Dahinter stehen mehrere tausend Aktienwerte aus 44 Ländern.

– Rentenanteil: er bezieht sich auf den IBOXX Euro Souvereign, in den 200 Euro-Staatsanleihen einfließen.

– Rohstoffanteil: Der DJ UBS Commodity Index Total Return 3 Month Forward wird genutzt, um einen möglichst breiten Rohstoffkorb abzubilden.

Günstiger als Dachfonds

Mit der Abdeckung unterschiedlicher Anlageklassen verfolgt der ARERO Weltfonds eine ähnliche Strategie wie herkömmliche Fonds. Im Unterschied dazu bietet der passiv gemanagte ETF aber deutlich geringere Kosten für das Fondsmanagement. Bei herkömmlichen, aktiv gemanagten Dachfonds fallen sie gleich zweimal an, für das Dachfonds-Management und für das Management der Einzelfonds.

ARERO zu starr?

Mit der Abdeckung unterschiedlicher Anlageklassen verfolgt der ARERO Weltfonds eine ähnliche Strategie wie herkömmliche Dachfonds. Im Unterschied dazu bietet der passiv gemanagte ETF aber deutlich geringere Kosten für das Fondsmanagement. Bei herkömmlichen, aktiv gemanagten Dachfonds fallen sie gleich zweimal an, für das Dachfonds-Management und für das Management der Einzelfonds.

Der von Prof. Weber konzipierte ARERO Weltfonds wird über die Fondsgesellschaft DWS angeboten. Kritiker bemängelten in der Vergangenheit das starre Anlagekonzept. Prof. Weber verweist hingegen auf die jährlich stattfindende Überprüfung, die bisher nur minimale Anpassungen erforderlich machte. Der Erfolg des Fonds scheint seinem Konzept Recht zu geben.

Crash-Propheten haben bestenfalls kurzfristig Recht – Mandantenbrief 03/18

Wenn Ihr Webshop wächst und die Bestellungen zunehmen, wird auch Ihr Warenumschlag höher. Je umfangreicher dabei Ihre Produktpallette ist, desto unübersichtlicher wird der Warenumschlag. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig damit befassen, wie Sie Ihre Warenwirtschaft strukturieren.
Lesen Sie mehr

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.
Lesen Sie mehr

Bearbeitungsgebühren zurückfordern – Mandantenbrief 11/14

Lieber Leser, der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Bearbeitungsgebühren bei nach 12/2004 aufgenommenen Bankdarlehen unzulässig sind. Höchstrichterlich entschieden ist dies endgültig für Verbraucherkredite. Analog gilt dies wohl auch für Baufinanzierungskredite.
Lesen Sie mehr

Sparen ja, bausparen eher nein – Mandantenbrief 12/17

Welche Sparform auch immer, systematisches Sparen ist extrem sinnvoll. Gleichwohl sollte jeder Sparer immer mal wieder überprüfen, ob die gewählte Variante nicht durch eine bessere abgelöst werden sollte.
Lesen Sie mehr

Vielleicht wird Trump doch nicht so schlimm – Zwischenruf 11/16

Gerade als junger Mensch hat mich die USA sehr fasziniert. Freiheit, Toleranz und die Möglichkeit, aus eigenem Antrieb sehr erfolgreich zu sein, hatte höchste Attraktivität.
Lesen Sie mehr

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.
Lesen Sie mehr

Starker Euro kostet Performance – Mandantenbrief 09/17

Die Börsenentwicklung in den ersten 8 Monaten 2017 war erstaunlich robust. Wer ein Weltportfolio für die Altersvorsorge aufgestellt hat, schaut trotzdem etwas betrübt drein. Warum?
Lesen Sie mehr

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!
Lesen Sie mehr

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.
Lesen Sie mehr

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

2 + 13 =