Die Investitionen vieler Anleger werden von Prognosen gestützt, für deren Wahrheitsgehalt eigentlich wenig Anhaltspunkte bestehen.

Die prognosefreie Geldanlage wird von den wenigsten Anlegern realisiert – doch hätte die eine wesentlich größere Erfolgsaussicht.

Die prognosefreie Geldanlage mit echten Erfolgschancen

Interessant ist, dass auch Menschen, welche vorgeben prognosefreie Geldanlage zu betreiben, zu bestimmten Zeiten wieder nach Vorhersagen suchen.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Sehr häufig geschieht dies beispielsweise zum Jahreswechsel. Die eigenen Zukunftsansichten werden dann gerne mit denen der Mitmenschen konfrontiert, dadurch soll die Wahrscheinlichkeit der eigenen Vorstellungen bestimmt werden.

Um zukünftige Entwicklungen bei der Geldanlage herauszufinden, verlassen sich Anleger oft auf die Gurus der Branche oder die Analyse der Charts. All diese Bestrebungen dienen der Absicherung der eigenen Zukunft, die sich ohne Vorhersagen scheinbar nicht auf soliden Boden stellen lässt.

Doch hat jede prognosefreie Geldanlage hat die gleichen oder bessere Aussichten auf Erfolg. Denn die Märkte werden durch Menschen gestaltet, deren individuelle Reaktion auf Ereignisse niemand sicher vorhersagen kann.

So wird die Geldanlage prognosefrei zum Erfolg

Statt über die Zukunft zu spekulieren, sollten Anleger diese in die eigenen Hände nehmen und selbst gestalten. Zuerst müssen klare Anlageziele aufgestellt werden, welche von einem möglichst exakten Zeitplan begleitet werden.

Nach der Zielfestlegung und der Zeitplanerstellung sollten sich Anleger täglich fragen, was sie heute dazu erledigen können. Diese Fragestellung fördert die eigene Strategieentwicklung und lässt den Anleger seine Geldanlage völlig prognosefrei tätigen. Die Entwicklung der Anlagestrategie sollte nicht von Einschränkungen bei den Anlageklassen geprägt sein, der Fokus muss immer auf der Risikominimierung liegen. Nur so lassen sich die gesteckten Ziele ohne Gefahr erreichen.

Praktische Beispiele dafür sind professionelle Vermögensverwalter, die aufgrund logischen Denkens und Disziplin zu bemerkenswerten Erfolgen kommen. Die prognosefrei zustande gekommene Geldanlage ist also kein Glücksfall, sie basiert auf erlernbaren menschlichen Eigenschaften. Disziplin, Konsequenz und geschickte Portfolio-Streuung sind die Instrumente, die jeder Geldanlage Bestand und Erfolg verleihen.

Droht eine neue Finanzkrise? – Mandantenbrief 08/17

Runde Jubiläen laden zum Rückblick ein. Die Finanzkrise hat vor 10 Jahren begonnen. Wie war damals die Stimmung und was hat sich seit dem verändert? Sind wir klüger geworden?
Lesen Sie mehr

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.
Lesen Sie mehr

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.
Lesen Sie mehr

Pleite von Lebensversicherern? – Mandantenbrief 05/15

Liebe Leser, die zu hohen Zinsversprechen der Lebensversicherungen waren bisher hauptsächlich ein Problem der Menschen, die damit ihre Altersvorsorge geplant hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich zu Ausfällen, steigt mit jedem Monat, der nur Minizinsen für die Versicherungsgelder bietet.
Lesen Sie mehr

Märkte sind nicht perfekt, aber effizient – Mandantenbrief 06/15

Liebe Leser, wir konnten vor einigen Tagen in Amsterdam den Nobelpreisträger Prof. Fama und seinen Mitstreiter Prof. French persönlich kennenlernen. Dreh- und Angelpunkt der Diskussionen war die Effizienzmarkthypothese, ein furchtbar sperriger Begriff mit großen Auswirkungen auf Ihre Geldanlage.
Lesen Sie mehr

Bearbeitungsgebühren zurückfordern – Mandantenbrief 11/14

Lieber Leser, der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Bearbeitungsgebühren bei nach 12/2004 aufgenommenen Bankdarlehen unzulässig sind. Höchstrichterlich entschieden ist dies endgültig für Verbraucherkredite. Analog gilt dies wohl auch für Baufinanzierungskredite.
Lesen Sie mehr

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ......
Lesen Sie mehr

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.
Lesen Sie mehr

Nachhaltigkeit in der Geldanlage – Mandantenbrief 04/16

Lieber Leser, Nachhaltigkeit – ethische Geschäftspraktiken und aktiver Ressourcenschutz – ist zu einem wichtigen gesellschaftlichen Wert geworden. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung belegt, dass auch das Volumen nachhaltiger Geldanlagen beträchtlich zugenommen hat.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

12 + 7 =