Die Etablierung des neuen Berufsstandes Honorar-Anlageberater führt zu kontroversen Diskussionen bezüglich der Vorteile der unabhängig oder abhängig gestalteten Finanzberatung. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, warum nicht jeder freie Finanzberater wirklich ungebunden ist.

Finanzberatung ist unabhängig oder abhängig

In Deutschland gibt es Tausende von Finanzberatern, die sich als frei bezeichnen, doch kaum einer von ihnen ist völlig unabhängig. Dies kann sich, wie in anderen Branchen auch, aufgrund ungenügender Eigenmittel zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit ergeben.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Versicherungsanbieter oder auch Emittenten helfen in solchen Fällen gerne aus und unterstützen den „freien“ Berater. Doch ist diese Hilfe nie umsonst, zumeist wird dafür das bevorzugte Anbieten der Produkte des Sponsors erwartet.

Somit kann von Unabhängigkeit keine Rede mehr sein, doch wird weiterhin auf der Visitenkarte des Beraters das Wort unabhängig zu lesen sein. Bislang hat die deutsche Rechtsprechung auf die Offenlegung der Verhältnisse verzichtet. Doch durch die einzige Finanzberatung, die sich wirklich als unabhängig bezeichnen darf, ändert sich das Bild – durch die „Honorarberatung“. Eben unabhängig oder abhängig.

„Honorarberater“ müssen ihre Unabhängigkeit vor Geschäftsaufnahme unter Beweis stellen

Die neu erlassenen Gesetze verlangen von Personen, die in der Finanzberatung als „Honorarberater“ agieren wollen, den Nachweis ausreichender Finanzmittel. Damit wird schon im Vorfeld verhindert, dass für die Öffentlichkeit verborgene Abhängigkeitsverhältnisse zu Produktgebern entstehen.

Darüber hinaus verhindert der Ehrenkodex dieses Berufsstandes, dass die Finanzberatung den Pfad der Unabhängigkeit verlässt. Jeder „Honorarberater“ ist sich selbst und gegenüber seinen Klienten zur absoluten Transparenz verpflichtet. Selbst wenn in der Übergangsphase noch einige Anbieter mit Provisionen locken, wird er diese direkt an seine Kunden weiterleiten. Streng genommen spielen in der unabhängig gestalteten Finanzberatung einzelne Produkte nur eine untergeordnete Rolle.

Der Klient erhält nach eingehender Analyse seiner persönlichen Verhältnisse kein bestimmtes Produkt angeboten, sondern es werden ihm mehrere auf seine Anforderungen abgestimmte Anlagemöglichkeiten zur Wahl gestellt.

Ist die Finanzberatung wirklich unabhängig, kann sie dem Kunden neben Enttäuschungen auch viel Geld einsparen.

Unser Weg:

Seit vielen Jahren haben sich im Sprachgebrauch und bei uns in der Firma die Begriffe „Honorarberatung“ und „Honorarberater“ etabliert. Durch das zum 1.8.2014 in Kraft getretene Honorarberatergesetz werden nun die Begriffe „Honorar-Anlagenberater“ (Zulassung nach §32 KWG, Aufsicht BaFin) und „Honorar-Finanzanlagenberater“ (Zulassung nach §34h GewO, Aufsicht IHK) geschützt. Wir haben uns für den Honorar-Finanzanlagenberater (gemäß DIHK: gewerbliche Honorarberatung) entschieden.

Diversifizierung schafft Sicherheit – Mandantenbrief 10/15

Liebe Leser, wer hätte das gedacht? Der solide Autobauer Volkswagen betrügt systematisch Behörden und die eigenen Kunden. Im Ausland ist VW der Inbegriff des verlässlichen Deutschlands. Die kurzfristigen Auswirkungen auf den eigenen Kurs und die Börsen waren enorm.
Lesen Sie mehr

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.
Lesen Sie mehr

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.
Lesen Sie mehr

Märkte sind nicht perfekt, aber effizient – Mandantenbrief 06/15

Liebe Leser, wir konnten vor einigen Tagen in Amsterdam den Nobelpreisträger Prof. Fama und seinen Mitstreiter Prof. French persönlich kennenlernen. Dreh- und Angelpunkt der Diskussionen war die Effizienzmarkthypothese, ein furchtbar sperriger Begriff mit großen Auswirkungen auf Ihre Geldanlage.
Lesen Sie mehr

Am Mute hängt der Erfolg – Mandantenbrief 06/2017

Liebe Leser, schon Theodor Fontane hat im vorletzten Jahrhundert für sich formuliert: "Am Mute hängt der Erfolg." Der Mut, neue Lebenswege auch zur Unzeit zu erwägen, zu diskutieren und gegebenenfalls umzusetzen, kann ganz neue Chancen eröffnen. Wir haben dies in den letzten Wochen erlebt und möchten Sie gerne daran teilhaben lassen.
Lesen Sie mehr

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ......
Lesen Sie mehr

Bearbeitungsgebühren zurückfordern – Mandantenbrief 11/14

Lieber Leser, der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Bearbeitungsgebühren bei nach 12/2004 aufgenommenen Bankdarlehen unzulässig sind. Höchstrichterlich entschieden ist dies endgültig für Verbraucherkredite. Analog gilt dies wohl auch für Baufinanzierungskredite.
Lesen Sie mehr

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Keine Angst vor China – Mandantenbrief 05/16

Liebe Leser, die zweitgrößte Volkswirtschaft, die größte Exportnation und mit 1,4 Mrd. Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt (mehr Einwohner als Nordamerika, Europa und Russland zusammen) macht vielen Menschen Angst.
Lesen Sie mehr

Tsunami an den Devisenmärkten – Mandantenbrief 1/15

Lieber Leser, die Schweizer Nationalbank hat die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Hintergrund ist die erwartete Schwäche des Euros. In Wahrheit kapituliert die mächtige Zentralbank aber vor den ungeheuren Massen an jederzeit verfügbarem, Anlagemöglichkeiten suchenden Kapitals.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

14 + 6 =