Anleger, die in der Vergangenheit Zukunftstrends in ihre Geldanlage einbezogen haben, konnten sich über herausragende Renditen freuen.

Auch zukünftige Geldanlagen können sich überdurchschnittlich entwickeln, denn die Technik generiert immer wieder Trends, die auf Innovation beruhen.

Die Zukunftstrends von gestern

Eine der marktverändernden Innovationen des letzten Jahrhunderts war die Erfindung der digitalen Kamera.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Sie brachte die bis dahin etablierten Konzerne ins Wanken und eröffnete Investoren die Chance zu üppigen Renditen. Sie hätten damals auf Apple setzen sollen, denn das iPhone wurde letztendlich durch seine integrierte Digitalkamera zum globalen Renner. Die Aktien des Konzerns stiegen in den vergangenen zehn Jahren um das Dreizehnfache.

Die Beispiele im Segment Zukunftstrends lassen sich noch um den Onlinekonzern Amazon erweitern, der mit seiner offensiven Strategie den klassischen Kaufhäusern das Fürchten lehrte. Oder der Elektromobilhersteller Tesla, der mit seinen Hightech-Fahrzeugen die Welt des Automobilbaus revolutionierte.

Wer diese Zukunftstrends zum rechten Zeitpunkt erkannte, kann sich heute über märchenhafte Gewinne freuen. Und die Gelegenheiten reißen nicht ab, denn schon sind die nächsten Trends am Start.

Die Zukunft bringt neue Trends

Zukunftstrends gibt es aktuell mehr als genug – welche sich für Anleger als nachhaltig und gewinnbringend erweisen, wird sich bei der Vermarktung zeigen. Eine Tatsache löst derzeit besonders umfangreiche Forschungen aus, das Ende der globalen Erdölvorkommen. Laut den neuesten Schätzungen wird sich die Erdölförderung spätestens nach 2030 deutlich verringern, bis dahin müssen geeignete Ersatzstoffe gefunden und industriell genutzt werden.

Der weltweit führende Chemiekonzern BASF hat den Zukunftstrend und die dahinter liegende Herausforderung erkannt und angenommen. Zur Umsetzung der Erkenntnisse übernahm die BASF bereits Unternehmen mit Fachkompetenz und arbeitet konsequent an Alternativen zu Erdöl. Wer jetzt in die Aktien des Chemiekonzerns investiert, kann mit gewisser Wahrscheinlichkeit einen auf Zukunftstrends basierenden Boom erleben.

Weitere Zukunftstrends könnten leistungsfähigere und preiswertere Solarzellen sein, denn die Energieversorgung wird auch in Zukunft ihren wichtigen Stellenwert behalten. Der amerikanische Chemiekonzern ­DuPont verfügt bei der neuen Technik über den größten Vorsprung und könnte bald mit sprühbaren Solarzellen aufwarten.

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.
Lesen Sie mehr

Märkte sind nicht perfekt, aber effizient – Mandantenbrief 06/15

Liebe Leser, wir konnten vor einigen Tagen in Amsterdam den Nobelpreisträger Prof. Fama und seinen Mitstreiter Prof. French persönlich kennenlernen. Dreh- und Angelpunkt der Diskussionen war die Effizienzmarkthypothese, ein furchtbar sperriger Begriff mit großen Auswirkungen auf Ihre Geldanlage.
Lesen Sie mehr

Am Mute hängt der Erfolg – Mandantenbrief 06/2017

Liebe Leser, schon Theodor Fontane hat im vorletzten Jahrhundert für sich formuliert: "Am Mute hängt der Erfolg." Der Mut, neue Lebenswege auch zur Unzeit zu erwägen, zu diskutieren und gegebenenfalls umzusetzen, kann ganz neue Chancen eröffnen. Wir haben dies in den letzten Wochen erlebt und möchten Sie gerne daran teilhaben lassen.
Lesen Sie mehr

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer - großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.
Lesen Sie mehr

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Prognosetreu oder prognosefrei? – Mandantenbrief 12/14

Liebe Leser, zum Jahreswechsel trumpfen traditionell alle (vermeintlichen) Fachleute mit gewichtigen Prognosen für das neue Jahr auf. Da werden mit großer Geste Indexstände und Kurse verkündet, die die Presse dankbar aufnimmt. Erfahrungsgemäß liegen viel Experten schief.
Lesen Sie mehr

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.
Lesen Sie mehr

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!
Lesen Sie mehr

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.
Lesen Sie mehr

Immobilien und ein persönlicher Meilenstein – Mandantenbrief 05/2017

Liebe Leser, die Meldungen über den Immobilienboom und die dauernd steigenden Preise führen bei den Eigentümern regelmäßig zu Glücksgefühlen, ist das eigene Vermögen virtuell doch schon wieder gestiegen. Wer aber nicht in den Metropolen oder deren Speckgürtel lebt, für den gelten veränderte Bedingungen. Und wer nicht laufend investiert, dessen Eigenheim verliert sogar an Wert.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

13 + 4 =