©iStock.com/Dean Mitchell

Finanzberatung und die Unabhängigkeit

Eine von Unabhängigkeit geprägte Finanzberatung ist für Anleger in mehrerlei Hinsicht von Vorteil. Zum einen nutzen unabhängige Berater bevorzugt wissenschaftliche Ansätze, zum anderen verhindern sie den schädlichen Einfluss selbst ernannter Börsengurus auf ihre Mandanten.

Unabhängigkeit in der Finanzberatung

Ein unabhängiger Finanzberater richtet seine gesamte Arbeit auf das Wohl seiner Mandanten aus. Er ist kein Produktverkäufer, nimmt von Anbietern keinerlei Provisionen an und wird von seinem Klienten mit einem vorher vereinbarten Honorar bezahlt. Eine auf Unabhängigkeit aufgebaute Finanzberatung nutzt daher vor allem die Erkenntnisse renommierter Finanzwissenschaftler als Grundlage für wissenschaftliche Investitionen. Die moderne Finanztheorie liefert seit Jahrzehnten sinnvolle Ansätze.

Bereits in den 1950er-Jahren wies der amerikanische Ökonom H. Markowitz in seiner Portfoliotheorie nach, dass Anleger mit unterschiedlich riskanten Investments im Depot langfristig Vorteile gegenüber denen haben, die auf einzelne Wertpapiere setzen. Seitdem gilt breite Diversifikation als risikomindernd und Erfolg versprechend.

Das Zusammenspiel von Rendite und Risiko wurde nachfolgend zur Erklärung kompletter Kapitalmärkte genutzt und brachte zwei fortschrittliche Ansätze.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Die von Unabhängigkeit geprägte Finanzberatung stützt sich auf das Capital Asset Pricing Model (CAPM) der Wissenschaftler Sharp, Lintner und Mossin ebenso wie auf die Effizienzmarkthypothese des Nobelpreisträgers Eugene Fama.

Wissenschaftliche Ansätze in der Praxis

Jeder unabhängige Finanzberater kennt den im CAPM dargestellten Unterschied zwischen systematischem und unsystematischem Risiko. Ersteres kann nicht durch Portfoliobildung weggestreut werden und wird daher vom Markt mit einer Risikoprämie ausgestattet.

Fama geht mit seiner Hypothese gleichermaßen wie das CAPM von effizienten Finanzmärkten aus, bei denen sich alle zur Verfügung stehenden Informationen augenblicklich in den Notierungen niederschlagen. Dieses Szenario lässt den langfristigen Erfolg einer auf Insiderinformationen oder Stock-Picking beruhenden Strategie, welche den Markt bezwingen soll, nicht zu.

Warum ist die Unabhängigkeit der Finanzberatung so wichtig?

Nur ein unabhängiger Finanzberater hat den Erfolg seines Mandanten im Fokus und kann diesem dank seiner Unabhängigkeit zielgerichtete Unterstützung anbieten. Eine derartig ausgerichtete Finanzberatung verfolgt die Ziele der Klienten mit wissenschaftlichen Ansätzen, die langfristig immer zu lukrativen Erträgen führen. Börsengurus mit vermeintlich treffenden Prognosen bleiben bei dieser auf Vermögensbildung ausgerichteten Beratungsform unberücksichtigt.

Trump spekuliert mit Worten – Mandantenbrief 12/18

Es vergeht kaum eine Woche, in der US-Präsident Donald Trump nicht mit Sprüchen und “alternativen Fakten” von sich reden macht. Oft haben seine Äußerungen etwas Groteskes, Großmäuliges und Widersprüchliches an sich. Was eben noch in Grund und Boden verdammt wurde, kann schon am nächsten Tag “great” sein – und umgekehrt. Vieles ist offenkundig falsch oder gelogen.

Die Macht der Daten | Mandantenbrief 02/2019

“Big Brother is watching you” – dieser Slogan aus George Orwell’s dystopischem Roman “1984” ist kennzeichnend für einen totalitären Staat, der seine Bürger dank umfassender Herrschaft über Medien, Informationen und Daten in allen Lebenslagen überwacht. Was beim Erscheinen des Romans 1949 noch als düstere Zukunftsvision wirkte, könnte schon bald Wirklichkeit werden.

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!

Tsunami an den Devisenmärkten – Mandantenbrief 1/15

Lieber Leser, die Schweizer Nationalbank hat die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Hintergrund ist die erwartete Schwäche des Euros. In Wahrheit kapituliert die mächtige Zentralbank aber vor den ungeheuren Massen an jederzeit verfügbarem, Anlagemöglichkeiten suchenden Kapitals.

Anzeichen für Bodenbildung – Mandantenbrief 05/20

Menschliche Sensationsgier und mediale Übertreibungslust haben mit vereinten Kräften eine Psychose herbeigeführt, gegen die das Gegengift der Aufklärung derzeit keine Chancen hat.

Droht eine neue Finanzkrise? – Mandantenbrief 08/17

Runde Jubiläen laden zum Rückblick ein. Die Finanzkrise hat vor 10 Jahren begonnen. Wie war damals die Stimmung und was hat sich seit dem verändert? Sind wir klüger geworden?

Prognosetreu oder prognosefrei? – Mandantenbrief 12/14

Liebe Leser, zum Jahreswechsel trumpfen traditionell alle (vermeintlichen) Fachleute mit gewichtigen Prognosen für das neue Jahr auf. Da werden mit großer Geste Indexstände und Kurse verkündet, die die Presse dankbar aufnimmt. Erfahrungsgemäß liegen viel Experten schief.

Ratespiele der Experten – Mandantenbrief 01/16

Liebe Leser, in diesen Tagen beginnt die große Saison der Prognostiker. Das Problem ist dabei jedes Jahr gleich: Die Expertise der Profis entpuppt sich als ein schlichtes Ratespiel – das meistens nicht aufgeht und für Verwirrung sorgt.

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ……

Übertriebene Aktienkurse? | Mandantenbrief 10/2020

Die Aktienkurse steigen, als hätte es den Shutdown nicht gegeben. Dabei wird die Wirtschaftserholung lang und mühsam werden.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

14 + 9 =