UA-58392891-1

©iStock.com/Anatolli_Babii

Nun auch in Lüneburg: Honorarberater erklärt Finanzwissen

Sie finden die Frommholz Finanzberatung OHG im Viskulenhof, einem Gebäudekomplex in der historischen Mitte der alten Hansestadt Lüneburg, der auf eine lange Vorgeschichte zurückblicken kann.

Wenn es um das Finanzwissen geht, sind https://www.cialissansordonnancefr24.com/cialis-en-pharmacie/ die Deutschen nicht unbedingt “Spitze”. Studien belegen, dass rund 53 Prozent der Bundesbürger nicht über eine ausreichende Finanzbildung verfügen. Für viele bleiben die Finanzen ein “Buch mit sieben Siegeln” – eine Materie, mit der man sich eher ungerne beschäftigt. Das erklärt manche finanzielle Fehlentscheidung und Schieflage.

Ganz überraschend ist diese “Bildungslücke” nicht, führt doch die Vermittlung von Finanzwissen in der Schule nach wie vor eher ein stiefmütterliches Dasein. Das hat zur Folge, dass viele Schüler zwar am Ende ihrer Schullaufbahn hervorragend klassische Gedichte interpretieren können, aber zum Beispiel in puncto Girokonto und Karte nahezu ahnungslos sind. Wer sich nicht im Studium oder Beruf näher mit Finanzen befasst ist, nimmt diese Ahnungslosigkeit oft auch in sein späteres Leben mit.

Warum Finanzwissen wichtig ist

Die Finanzberatung Frommholz setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, solche Wissensdefizite abzubauen. Sie möchte damit nicht nur einen Beitrag dazu leisten, dass ihre Kunden kritischer und selbstbewusster mit Finanzangeboten und Finanzberatung umgehen. Das gehört auch zu ihrem Selbstverständnis von unabhängiger und kompetenter Beratung. Sie möchte, dass ihre Empfehlungen rund um Vermögensaufbau, – bildung und -sicherung nachvollzogen und verstanden werden können. Nur so ist eine transparente, offene und faire Beratung möglich, die Kunden das gute und richtige Gefühl gibt, Lösungen zu erhalten, die auch tatsächlich ihren Wünschen und Zielen entsprechen.

Honorarberatung ist ein innovatives Modell in der Finanzberatung, das auch von Verbraucherschützern und der Verbraucherpolitik begrüßt und gefördert wird.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Der Berater wird hier ausschließlich auf Honorarbasis – für seine Beratungsleistung – vergütet und erhält keine Provisionen für die Vermittlung von Finanzprodukten. Dadurch kann es nicht zu Interessenkonflikten kommen. Es ist vielmehr sichergestellt, dass der Berater sich am Interesse des Kunden orientiert und dessen Wünsche optimal bedienen möchte.

Honorarberatung aus Überzeugung

Die Finanzberatung Frommholz setzt auf Finanzberatung, die wissenschaftliche Erkenntnisse bei ihren Empfehlungen berücksichtigt. Es geht den Honorarberatern des Unternehmens nicht um vermeintliche “Geheimtipps” oder den schnellen Erfolg, nachhaltige Ergebnisse sind gefragt. Und die sind nur erzielbar, wenn fundiertes Finanzwissen zur Anwendung kommt. Gemeinsam bieten Vater und Sohn als Partner im Rahmen der Frommholz Finanzberatung OHG jetzt auch in Lüneburg ihr umfassendes Finanz-Know-how und den Beratungsservice an.

Sie finden die Frommholz Finanzberatung OHG im Viskulenhof, einem Gebäudekomplex in der historischen Mitte der alten Hansestadt Lüneburg, der auf eine lange Vorgeschichte zurückblicken kann. Traditionsbewusstsein im Sinne besten Hanseatentums und Modernität – das zeichnet sowohl den Viskulenhof als auch die Frommholz Finanzberatung OHG aus.

Griechenland + Deflation = Crash? – Mandantenbrief 02/15

Liebe Leser, am 15. Januar hatte die Schweizer Nationalbank die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Zeichen eines erwarteten Eurorückganges. Dann noch die überraschende Griechenlandwahl und über allem schwebt die Flut billigen Geldes aus Befürchtungen vor einer Deflation.
Lesen Sie mehr

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.
Lesen Sie mehr

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.
Lesen Sie mehr

Märkte sind erstaunlich robust – Mandantenbrief 07/18

Manchmal ist es ganz hilfreich, einen Schritt zurückzutreten und ganz unvoreingenommen die aktuelle Situation zu betrachten. Das möchten wir mit diesem Mandantenbrief versuchen: Trotz des von den USA vom Zaun gebrochenen Zollstreits zeigen sich die Börsen erstaunlich widerstandsfähig. Aufgrund der stabilen Entwicklung der Realwirtschaft kam es an den Märkten lediglich phasenweise zu Irritationen. Insgesamt scheinen sich diese nach wie vor auf dem Wachstumspfad zu befinden.
Lesen Sie mehr

Ratespiele der Experten – Mandantenbrief 01/16

Liebe Leser, in diesen Tagen beginnt die große Saison der Prognostiker. Das Problem ist dabei jedes Jahr gleich: Die Expertise der Profis entpuppt sich als ein schlichtes Ratespiel – das meistens nicht aufgeht und für Verwirrung sorgt.
Lesen Sie mehr

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!
Lesen Sie mehr

Aktien ETF – ein Geldwert? – Mandantenbrief 10/16

Der ETF oder auch Exchange Traded Funds wird von Verbraucherschützern als das Allheilmittel der Finanz- und Anlegerwelt gefeiert. Unter bestimmten Voraussetzungen ist er aber eher ein Geld- als ein Sachwert.
Lesen Sie mehr

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher - bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.
Lesen Sie mehr

Diversifizierung schafft Sicherheit – Mandantenbrief 10/15

Liebe Leser, wer hätte das gedacht? Der solide Autobauer Volkswagen betrügt systematisch Behörden und die eigenen Kunden. Im Ausland ist VW der Inbegriff des verlässlichen Deutschlands. Die kurzfristigen Auswirkungen auf den eigenen Kurs und die Börsen waren enorm.
Lesen Sie mehr

Immobilien und ein persönlicher Meilenstein – Mandantenbrief 05/2017

Liebe Leser, die Meldungen über den Immobilienboom und die dauernd steigenden Preise führen bei den Eigentümern regelmäßig zu Glücksgefühlen, ist das eigene Vermögen virtuell doch schon wieder gestiegen. Wer aber nicht in den Metropolen oder deren Speckgürtel lebt, für den gelten veränderte Bedingungen. Und wer nicht laufend investiert, dessen Eigenheim verliert sogar an Wert.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

12 + 8 =