UA-58392891-1

Was sind Freispiele?

Viele Online-Casinos werben mit Freispielen und wollen damit das Spielen noch attraktiver machen. Aber Freispiel ist nicht Freispiel – man findet unterschiedliche Modelle. Wir erklären hier näher, was es mit Freispielen auf sich hat.

Allgemein formuliert: ein Freispiel ist ein Spiel im Online-Casino, bei dem kein Einsatz von eigenem Geld verlangt wird. Natürlich soll damit ein Anreiz zum Spielen geschaffen werden, das gehört zum Geschäftsmodell eines Online-Casinos. Aber auch Spieler profitieren davon. Sie können über Freispiele unbekannte Spiele testen und ihr Glück ausprobieren, ohne befürchten zu müssen, Geld zu verlieren.

Wichtige Unterscheidung – Freispiele mit und ohne Auszahlung

Betrachtet man die Online-Casino-Welt näher, findet man unterschiedliche Arten von Freispielen. In der Regel sind Freispiele an ganz bestimmte Spielangebote gebunden. Es gibt keine freie Wahl, wo man sein Spielgeschenk einsetzen kann. Üblich ist auch eine zeitliche Limitierung beim Einsatz. Werden die Freispiele nicht innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens – zum Beispiel 72 Stunden nach Einräumung “verspielt”, verfallen sie. Eine grundsätzliche Unterscheidung ist die zwischen Freispielen mit und ohne Einzahlung:

  • Freispiele ohne Einzahlung gibt es häufig als Willkommens-Geschenk für die erstmalige Anmeldung im Online-Casino. Man muss nichts weiter tun, als sich auf der entsprechenden Seite zu registrieren und schon können die Freispiele eingesetzt werden – noch ehe überhaupt mit eigenem Geld gespielt wird;
  • Freispiele mit Einzahlung werden dagegen oft als Extra nach einer erfolgten Einzahlung gewährt. Sie sind also daran gebunden, dass man auch bereit ist, eigenes Geld für das Spielen einzusetzen.

Oft besondere Bedingungen für Freispiel-Gewinne

Für die Gewinne aus Freispielen gelten vielfach besondere Bedingungen. Häufig ist eine Umsatzbedingung: der Wert des Gewinns muss X-fach umgesetzt werden, ehe man sich den Gewinn auszahlen lassen kann. Ein Mindestumsatz von 10 heißt: man muss erst den 10-fachen Gewinn bei Spielen eingesetzt haben, ehe eine Auszahlung möglich ist. Bei manchen Online-Casinos gibt es aber auch Freispiele ohne Umsatzbedingung. Dann ist eine sofortige Auszahlung möglich.

Die Auszahlung der Gewinne wird auch gerne limitiert. Entweder ist gar keine Auszahlung möglich, sondern Gewinne müssen wieder in Spielen umgesetzt werden. Oder es gibt eine Auszahlungsgrenze. Dann kann man sich zum Beispiel nur 10 Euro oder 20 Euro vom Gewinn auszahlen lassen, der Rest muss wieder eingesetzt werden.

Nichts zu verlieren

Ganz so “frei” wie der Name suggeriert, sind viele Freispiele also nicht. Der Vorteil, kein eigenes Geld beim Glücksspiel einsetzen zu müssen, gilt aber generell. Wer Freispiele bekommt, sollte sie auch nutzen. Es gibt nichts zu verlieren.

Bildmaterial: Eugenio