©iStock.com/elxeneize

Honorarberatung in Hamburg

Wer sich in Hamburg für eine Beratung gegen Honorar entscheidet, findet seine Honorarberatung bei dem im Chilehaus ansässigen Unternehmen Frommholz. Was private Anleger oder angehende Marktteilnehmer hier erwartet, beschreibt der nachfolgende Beitrag.

Weltkulturerbe und innovative Ansätze

Die vergleichsweise junge Honorarberatung erhält durch die Standortwahl der Familie Frommholz einen von Tradition geprägten Rahmen. Die Büros sind in einem den Backsteinexpressionismus verkörpernden UNESCO-Welterbe untergebracht. Das Chilehaus wurde in den 1920er-Jahren im Hamburger Kontorviertel errichtet und zählt mit seinem markanten Schiffsbugdesign bis heute zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Innovation kam bereits bei der Errichtung zum Ausdruck und zeigt sich gegenwärtig bei den geschäftlichen Ausrichtungen der dort ansässigen Unternehmen.

Auf hanseatischen Traditionen aufbauend

Die in Hamburg beheimatete Honorarberatung Frommholz ist ein Familienunternehmen, welches den ehrbaren Kaufmann der Hansezeit zum Leitbild gewählt hat. In der hier praktizierten Beratung auf Honorarbasis erhalten traditionelle Werte eine auf die Gegenwart bezogene Bedeutung. Bei der Finanzberatung Frommholz steht jeder zu seinem Wort, welches oft durch Handschlag bleibende Gültigkeit erhält.

Die mit allen erforderlichen Genehmigungen ausgestattete Honorarberatung kümmert sich mit hanseatischer Gründlichkeit um die individuellen Bedürfnisse jedes Mandanten. Wer in Hamburg oder in der Umgebung zu Hause ist, vereinbart idealerweise einen Termin im Chilehaus.

Seit Beginn auf die Wünsche und Ziele der Mandanten ausgerichtet

Der erste Termin in Hamburg ist dem gegenseitigen Kennenlernen gewidmet, hierbei stellt die Honorarberatung Frommholz viel Zeit zur Ermittlung von angestrebten Mandantenzielen- und Wünschen bereit. Fachlicher Rat wird bei den in Hamburg arbeitenden Honorarberatern erst dann erteilt, wenn die Wertvorstellungen einzelner Klienten vollständig bekannt sind.

Die im Anschluss durchgeführte Honorarberatung ist von absoluter Unabhängigkeit geprägt.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Das Unternehmen Frommholz nimmt keinerlei Provisionen von Produktanbietern an und verlangt für seine, sich an der Risikovorstellung des Mandanten orientierenden Beratung, ein vorher zu vereinbarendes Honorar. Die Honorarberatung in Hamburg verzichtet dabei auf Prognosen und baut jede individuelle Strategie auf wissenschaftliche Erkenntnisse auf. Die dabei beschlossenen Vorgehensweisen werden in regelmäßigen Intervallen auf Aktualisierungsbedarf geprüft.

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.
Lesen Sie mehr

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher - bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.
Lesen Sie mehr

Droht eine neue Finanzkrise? – Mandantenbrief 08/17

Runde Jubiläen laden zum Rückblick ein. Die Finanzkrise hat vor 10 Jahren begonnen. Wie war damals die Stimmung und was hat sich seit dem verändert? Sind wir klüger geworden?
Lesen Sie mehr

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer - großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.
Lesen Sie mehr

Kreditzinsen am Tiefpunkt? – Mandantenbrief 03/15

Liebe Leser, wer sein Geld spart, also Konsumverzicht praktiziert, bekommt dafür eine Belohnung, den Guthabenzins. Wer sich Geld leiht, muss dafür eine Gebühr zahlen, den Kreditzins. So weit so gut. In den letzten Jahren sind diese eng miteinander in Verbindung stehenden Zinssätze kontinuierlich gesunken.
Lesen Sie mehr

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.
Lesen Sie mehr

US-Wahl: Egal wer gewinnt – Mandantenbrief 11/16

Am 8. November 2016 werden die US-Amerikaner wählen. Genießen Sie die neuesten Prophezeiungen als wunderbare Unterhaltung - keinesfalls aber als Basis für Anlageentscheidungen.
Lesen Sie mehr

Griechenland + Deflation = Crash? – Mandantenbrief 02/15

Liebe Leser, am 15. Januar hatte die Schweizer Nationalbank die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Zeichen eines erwarteten Eurorückganges. Dann noch die überraschende Griechenlandwahl und über allem schwebt die Flut billigen Geldes aus Befürchtungen vor einer Deflation.
Lesen Sie mehr

Wie geht es an der Börse weiter? – Mandantenbrief 07/2017

Liebe Leser, wir hinterfragen uns täglich neu: Was ist zu tun - ist überhaupt etwas zu tun? Nichts machen wirkt so passiv. Die unerwartete Trump-Rallye war genau gegenteilig prognostiziert worden.
Lesen Sie mehr

Ratespiele der Experten – Mandantenbrief 01/16

Liebe Leser, in diesen Tagen beginnt die große Saison der Prognostiker. Das Problem ist dabei jedes Jahr gleich: Die Expertise der Profis entpuppt sich als ein schlichtes Ratespiel – das meistens nicht aufgeht und für Verwirrung sorgt.
Lesen Sie mehr

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

3 + 13 =