Die traditionsreiche Geschichte der Hansestadt Hamburg spiegelt sich besonders eindrucksvoll im Kontorhausviertel der Metropole wieder. Der Bezirk gelangte nicht nur aufgrund seiner eindrucksvollen Architektur zu weltweiter Bekanntheit, er spiegelt bis in die Neuzeit die Historie ehrenwerter Hamburger Kaufleute.

Das Kontorhausviertel – das Juwel der Altstadt von Hamburg

Der südöstlichste Bereich von Hamburgs Altstadt wird von der Steinstraße, dem Klosterwall, dem Meßberg sowie der Brandstwiete eingesäumt und trägt die Bezeichnung Kontorhausviertel.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Das Viertel ist für seinen besonderen Charme bekannt, welcher die hier arbeitenden und lebenden Menschen jeden Tag aufs Neue fasziniert.

In dem traditionsreichen Kaufmannsbezirk sind heute mehr als 700 Firmen der verschiedensten Branchen angesiedelt. 35 Restaurants, Bistros und Cafés sorgen für das leibliche Wohl der Mitarbeiter und Besucher.

Spezialisierte Fachgeschäfte, welche von neuen oder bereits etablierten Galerien aufgelockert werden, haben aus dem Kontorhausviertel einen besonderen Anziehungspunkt im Herzen der Hansestadt Hamburg werden lassen. Durch das Viertel sollte in erster Linie dem wachsenden Raumbedarf der Kaufleute nach dem Zollanschluss der Hafenstadt Hamburg Rechnung getragen werden.

„Honorarberater“ im Kontorhausviertel

Die Tradition des ehrbaren Kaufmanns der Hansestadt hat einige Prinzipien in die Geschichte Hamburgs eingehen lassen. Diese Grundsätze wurden von einem neuen aufstrebenden Berufsstand übernommen und weiterverfolgt – der unabhängigen „Honorarberatung“.

Mehrere „Honorarberater“ in Hamburg sind ebenso weltoffen und freiheitlich ausgerichtet wie die Kaufleute der Hansestadt. Weil auch ein „Honorarberater“ zu seinem Wort steht, hat sein Handschlag die gleiche Gültigkeit wie der eines ehrenwerten Kaufmanns.

Sie finden Sie unabhängige Finanzberater (gewerblicher „Honorarberater“) in einem der ausdrucksstärksten Gebäude des Kontorhausviertels, dem Chilehaus. Das Unternehmen Finanzberatung Frommholz OHG steht Ihnen dort für alle Fragen zur Finanzplanung zur Verfügung. Ganz bewusst hat der Honorarberater das Kontorhausviertel und dieses Gebäude zum Standort seiner Tätigkeiten erwählt, denn Herr Frommholz fühlt sich den Prinzipien der ehrenwerten Hamburger Kaufleute verpflichtet. Er setzt diese Grundsätze bei seiner täglichen Beratungsarbeit konsequent um.

Begrifflichkeit

Seit vielen Jahren haben sich im Sprachgebrauch und bei uns in der Firma die Begriffe „Honorarberatung“ und „Honorarberater“ etabliert. Durch das zum 1.8.2014 in Kraft getretene Honorarberatergesetz werden nun die Begriffe „Honorar-Anlagenberater“ (Zulassung nach §32 KWG, Aufsicht BaFin) und „Honorar-Finanzanlagenberater“ (Zulassung nach §34h GewO, Aufsicht IHK) geschützt. Wir haben uns für den Honorar-Finanzanlagenberater (gemäß DIHK: gewerbliche Honorarberatung) entschieden.

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird – nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.

Finanzrepression vernichtet Realvermögen | Mandantenbrief 13/2020

Von Experten wurden die beginnenden zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts als Dekade der Finanzrepression (sinngemäß „schleichender Sparverlust“) bezeichnet. Nun dürfte diese Entwicklung weitaus schneller kommen und ausgeprägter ausfallen als gedacht.

Bausparvertrag ist kein Sparvertrag – Mandantenbrief 03/17

Liebe Leser, die Finanzberatung Frommholz war schon immer sehr kritisch dem Bausparwesen gegenüber eingestellt und hat dementsprechend auch noch nie einen Bausparvertrag verkauft. Bausparverträge sind zu teuer, zu unflexibel und aufgrund der Niedrigzinsphase nicht mehr zeitgemäß.

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

Megatrend Bildung | Mandantenbrief 03/19

Als Ihr verantwortungsbewusster, wirtschaftlicher Betreuer fühlt man sich häufig verpflichtet, Entwicklungen zu erklären, Börsenbewegungen zu bewerten und kurzfristige Entscheidungshilfen zu geben. Da wir bekanntermaßen langfristig denken und handeln, ist das sicherlich nicht im Monatsrhythmus notwendig. Vielmehr sollten wir uns von Zeit zu Zeit um die wirklich relevanten Megathemen kümmern: Bildung, Digitalisierung, Demographie, Transparenz usw.

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer – großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.

Anzeichen für Bodenbildung – Mandantenbrief 05/20

Menschliche Sensationsgier und mediale Übertreibungslust haben mit vereinten Kräften eine Psychose herbeigeführt, gegen die das Gegengift der Aufklärung derzeit keine Chancen hat.

Volatil aufwärtsgerichtet – Mandantenbrief 07/20

Noch vor einigen Wochen war es undenkbar, dass wir jeden Tag den neuesten Veröffentlichungen des Robert-Koch-Institutes oder anderen Virologen voller Spannung lauschen.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

14 + 9 =