Wer sich für das eigene Heim entschieden hat, muss im nächsten Schritt einen passenden Immobilienkredit zur Baufinanzierung sicherstellen. Angehende Hausbesitzer sind gut beraten, ihre Möglichkeiten durch einen Kreditcheck zu verbessern.

Der Kreditcheck gibt Planungssicherheit

Entscheidend sind für die Planungssicherheit nicht nur die zu zahlenden Zinsen, sondern auch wie lange diese in dem zukünftigen Kredit festgeschrieben sind.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Maßgeblichen Einfluss für die Höhe der Zinsen hat das Eigenkapital der Bauherren. Sehr günstig fallen die Zinsen dann aus, wenn mindestens 40 Prozent des Hauspreises durch eigene Mittel abgedeckt werden. Nicht vergessen werden sollten in diesem Zusammenhang die Nebenkosten, welche in der Regel fünf Prozent der Finanzierungssumme in Anspruch nehmen.

Eine Kreditdurchsicht lohnt sich auch angesichts der nächsten Herausforderung, welche sich durch die Ermittlung der verkraftbaren monatlichen Rate darstellt. Wenn der Check zu einer günstigen Baufinanzierung geführt hat, weist der Immobilienkredit weniger Kosten und somit geringere Monatsraten auf. Die Höhe der monatlichen Zahlungen sollte beim verfügbaren Einkommen immer genug Spielraum für unvorhersehbare Ereignisse lassen.

Der Kreditcheck zeigt den günstigsten Anbieter für den Immobilienkredit

Es ist immer ratsam, vor dem Gang zur Hausbank einen Kreditcheck online durchzuführen. Durch das Internet haben Bauherren Zugang zu Discountbanken, durch welche sich bei einfachen Finanzierungen erhebliche Beträge bei der Immobilie einsparen lassen.

Sehr wichtig für die Bewertung von Immobilienkrediten ist, dass die Kosten immer anhand des Effektivzinses und nicht als Nominalzins dargestellt werden (Immobilienrentabilität). Selbst beim realistischeren Effektivzins müssen in Einzelfällen weitere Kosten einkalkuliert werden. Eine höhere Anfangstilgung ist dann ratsam, wenn Hausbesitzer schneller schuldenfrei sein wollen.

Wer zu einer Bank geht, sollte sich auf das erste Beratungsgespräch für einen Immobilienkredit gut vorbereiten. Die Verhandlungen sollten auf Augenhöhe stattfinden und von einer Roadmap des Antragstellers begleitet werden. Fast immer zahlt sich unabhängige Vorbereitung und Begleitung durch einen Honorarberater aus. Die Honorare hat ein Interessent ganz schnell wieder raus, da er eine passende und individuelle abgestimmte Finanzierung erhält. Banken greifen son nämlich gerne in das Regal fertiger Standardprodukte, die selten auf den Einzelfall passen.

Da der Immobilienkredit den Bauherren über lange Zeit begleitet, sind die ausgehandelten Strukturen und Konditionen von größter Bedeutung für die weitere Lebensqualität.

Bearbeitungsgebühren zurückfordern – Mandantenbrief 11/14

Lieber Leser, der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Bearbeitungsgebühren bei nach 12/2004 aufgenommenen Bankdarlehen unzulässig sind. Höchstrichterlich entschieden ist dies endgültig für Verbraucherkredite. Analog gilt dies wohl auch für Baufinanzierungskredite.

Schwarze Börsenwoche – Mandantenbrief 06/20

Was wir jetzt haben, sind zwei Epidemien. Wir haben eine Epidemie des Coronavirus, aber wir haben auch eine Epidemie der Angst, die nicht mit der wissenschaftlichen Realität Schritt hält.

Ratespiele der Experten – Mandantenbrief 01/16

Liebe Leser, in diesen Tagen beginnt die große Saison der Prognostiker. Das Problem ist dabei jedes Jahr gleich: Die Expertise der Profis entpuppt sich als ein schlichtes Ratespiel – das meistens nicht aufgeht und für Verwirrung sorgt.

Alles ist möglich, auch das Gegenteil | Mandantenbrief 14/2020

Die Franzosen kauften in der Corona-Krise Wein, die US-Amerikaner kauften Gewehre und die Deutschen kauften Klopapier. Hierdurch wird auch verdeutlicht, dass im Jahr 2020 nichts wirklich seriös vorhersehbar war.

Geldanlage ist kein Glücksspiel – Mandantenbrief 04/2021

In den letzten Wochen sorgten Spekulationen um die Gamestop-Aktie für mächtigen Wirbel. Um einem Hedgefonds Paroli zu bieten, hatten Internet-Aktivisten einen wahren Run auf die Aktie losgetreten. Deren Kurs stieg darauf in schwindelerregende Höhen.

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.

Nachhaltigkeit im Fokus – Mandantenbrief 08/2021

Vor einigen Jahren bildeten nachhaltige Geldanlagen noch eine kleine Nische in einem riesigen Anlagespektrum – nicht selten belächelt oder wegen vermeintlich unterdurchschnittlicher Performance in Frage gestellt.

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher – bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.

Anzeichen für Bodenbildung – Mandantenbrief 05/20

Menschliche Sensationsgier und mediale Übertreibungslust haben mit vereinten Kräften eine Psychose herbeigeführt, gegen die das Gegengift der Aufklärung derzeit keine Chancen hat.

Märkte sind erstaunlich robust – Mandantenbrief 07/18

Manchmal ist es ganz hilfreich, einen Schritt zurückzutreten und ganz unvoreingenommen die aktuelle Situation zu betrachten. Das möchten wir mit diesem Mandantenbrief versuchen:
Trotz des von den USA vom Zaun gebrochenen Zollstreits zeigen sich die Börsen erstaunlich widerstandsfähig. Aufgrund der stabilen Entwicklung der Realwirtschaft kam es an den Märkten lediglich phasenweise zu Irritationen. Insgesamt scheinen sich diese nach wie vor auf dem Wachstumspfad zu befinden.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

8 + 1 =