UA-58392891-1

©iStock.com/Dmitrii Kotin

Kriterienkatalog zur Wahl des passenden Brokers

Wer an der Börse sein Vermögen vermehren möchte, braucht dafür die Unterstützung eines Brokers. Diese Berufsbezeichnung tragen diejenigen, die mit Werten und auch Wertpapieren handeln. Doch der Handel mit Aktien, Renten, Devisen und Rohstoffen ist bei weitem noch nicht alles, was einen guten Broker ausmacht, denn dieser muss zunächst einmal genau beobachten und auch deuten können, was an der Börse passiert oder passieren könnte. Neben dem Börsen-Verstand braucht ein Broker vor allem auch eines: ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl, denn er arbeitet mit fremden Geld. Woran Investoren einen verantwortungsbewusste Broker erkennen, soll Thema dieses Beitrags sein.

Auf Broker-Suche

An der Börse gilt ein ungeschriebens Gesetz: Es gibt nicht den besten Broker, sondern es gibt geeignete und weniger geeignete Broker. Und das bedeutet, dass jeder Investitionswillige zunächst einmal wissen muss, mit welchen Ansprüchen und welcher Zielsetzung er an der Börse investiert. Im nächsten Schritt gilt es einen Broker zu finden, der das entsprechende Know-how mitbringt, um dieses Ziel auch zu erreichen. Der folgende Kriterienkatalog kann bei der Suche helfen:

  • Bevor die Entscheidung für einen Broker fällt, sollte klar sein, welche Gebühren und Kosten in der Zusammenarbeit mit ihm anfallen. Neben den offensichtlichen Gebühren für den Kauf und den Verkauf sollte der Blick auf den sogenannten Spread fallen, der die Kursspanne bezeichnet und auch den Kostenfaktor für jeden einzelnen Trade darstellt. Auch Kosten für die Nutzung der Plattform oder anderer Service-Leistungen sollten im Vorfeld transparent dargestellt werden. Tipp: Diejenigen mit einer hohen täglichen Trade-Frequenz müssen ihr Augenmerk in erster Linie auf die Ordergebühren richten; für Positionstrader sind die Finanzierungskosten wichtiger.
  • Die Handelsplattform ist ein entscheidendes Kriterium für die Wahl eines Brokers. Nicht etwa die werbewirksame Ausrichtung dieser, sondern vielmehr eine benutzerfreundliche Menüführung sowie eine zügig arbeitende Software sind hierbei das A und O.

    Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

    Kostenlose Demoversionen ermöglichen Tests im Vorfeld. Beim Broker Bewertungsportal broker-bewertungen.de schneidet der Branchenprimus IG Markets (https://broker-bewertungen.de/erfahrungsberichte/ig-ig-markets) bei den Nutzern in Sachen Handelsplattform und Gebühren beispielsweise sehr gut ab. Dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass dieser Broker auch für Sie die beste Alternative ist. Hier heisst es vergleichen und nach dem Broker suchen, der ihren Anforderungen am ehesten entspricht. In diesem Zusammenhang sollten Interessenten auch einen Blick auf zusätzliche Services wie beispielsweise Charting-Tools werfen. Sind diese praxistauglich und funktionieren gut, können sich Investoren so eine zusätzliche, externe Software sparen.

  • Kein gravierendes Entscheidungsmerkmal, jedoch vielleicht das Zünglein an der Waage im Entscheidungsprozess für oder gegen einen Broker, könnten Bonus-Angebote des Brokers sein. Bei Vergleichsportalen werden diese sowie etwaige Cashback-Optionen in den Vergleichskriterien gelistet.
  • Die Möglichkeit von Schulungen, Seminaren (Webinaren) und telefonischen Anfragen sind Kriterien, die besonders serviceorientierte Broker auszeichnen. Diese Möglichkeiten können in Anbetracht der Vielzahl an Brokern einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten – und den Investor langfristig an den zuverlässigen Broker binden.
  • Transparenz ist ein weiteres Entscheidungsmerkmal für oder gegen einen Broker. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass ausgewiesen wird, ob die Kurse börsenecht oder börsennah sind. Auch die Mindesteinlage, die ein Investor mindestens einbringen muss, ist ein Broker-Merkmal, das transparent ausgewiesen werden muss.
  • Wer in ein bestimmtes Produkt investieren will, muss sicherstellen, dass der Broker dieses auch handelt. Einige Broker haben sich auf Aktien spezialisiert, andere arbeiten vorwiegend mit langfristigen Investments. Wer sich die Optionen möglichst offen halten möchte, sollte auf einen Broker mit einem möglichst breiten Portfolio setzen. Wer indes ein genaues Ziel vor Augen hat, kann nach einem spezialisierten Anbieter Ausschau halten.

Über weitere Trends der Branche wie beispielsweise das Social Trading oder Alternativen wie das wirkungsorientierte Investieren können sich Interessierte in den jeweiligen Fachbeiträgen ausführlich informieren.

Trotz Terror – Aktien kaufen – Mandantenbrief 08/16

IS-Terror in Frankreich, Staatsterror in der Türkei, Amokläufe in Deutschland. Ein amerikanischer Präsidentschaftskandidat, der Hass auf Minderheiten zum Programm erhebt. Europa bricht auseinander. Und nun Aktien kaufen – wie unvorsichtig ist das denn?

Immobilien und ein persönlicher Meilenstein – Mandantenbrief 05/2017

Liebe Leser, die Meldungen über den Immobilienboom und die dauernd steigenden Preise führen bei den Eigentümern regelmäßig zu Glücksgefühlen, ist das eigene Vermögen virtuell doch schon wieder gestiegen. Wer aber nicht in den Metropolen oder deren Speckgürtel lebt, für den gelten veränderte Bedingungen. Und wer nicht laufend investiert, dessen Eigenheim verliert sogar an Wert.

Kurssturz muss kein Crashvorbote sein – Mandantenbrief 04/18

Die vergangene Börsenwoche brachte herbe Kursverluste. Der S&P 500 verlor rund sechs Prozent. Beim DAX ging es nicht ganz so drastisch nach unten, aber auch hier gab der Index um 3,3 Prozent nach. Der Kurssturz ist nicht der einzige im noch relativ jungen Jahr. Kommt jetzt bald der “richtige” Crash?

Vielleicht wird Trump doch nicht so schlimm – Zwischenruf 11/16

Gerade als junger Mensch hat mich die USA sehr fasziniert. Freiheit, Toleranz und die Möglichkeit, aus eigenem Antrieb sehr erfolgreich zu sein, hatte höchste Attraktivität.

Negativzinsen als Realität – Mandantenbrief 03/16

Lieber Leser, wer sein Geld bei der Bank deponiert, bekommt dafür Zinsen. Und wer sich welches leiht, muss Zinsen zahlen. Diese Grundregel galt im Wirtschaftsleben seit jeher – bis jetzt. Nun kehren sich die Vorzeichen um: Guthabenzinsen werden negativ und Kreditzinsen mitunter positiv.

Griechenland + Deflation = Crash? – Mandantenbrief 02/15

Liebe Leser, am 15. Januar hatte die Schweizer Nationalbank die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Zeichen eines erwarteten Eurorückganges. Dann noch die überraschende Griechenlandwahl und über allem schwebt die Flut billigen Geldes aus Befürchtungen vor einer Deflation.

Pleite von Lebensversicherern? – Mandantenbrief 05/15

Liebe Leser, die zu hohen Zinsversprechen der Lebensversicherungen waren bisher hauptsächlich ein Problem der Menschen, die damit ihre Altersvorsorge geplant hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich zu Ausfällen, steigt mit jedem Monat, der nur Minizinsen für die Versicherungsgelder bietet.

Kreditzinsen am Tiefpunkt? – Mandantenbrief 03/15

Liebe Leser, wer sein Geld spart, also Konsumverzicht praktiziert, bekommt dafür eine Belohnung, den Guthabenzins. Wer sich Geld leiht, muss dafür eine Gebühr zahlen, den Kreditzins. So weit so gut. In den letzten Jahren sind diese eng miteinander in Verbindung stehenden Zinssätze kontinuierlich gesunken.

Ein Bitcoin unterm Weihnachtsbaum? Mandantenbrief 01/18

Sollte man noch auf den Zug aufspringen oder steht der Crash bevor? Nur der Anteil, mit dem man in eine Spielhalle oder ein Spielkasino gehen würde, sollte zum Einsatz kommen. Ansonsten Finger weg!

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

1 + 15 =