Managed-Futures Funds sind eine besondere Form von Hedgefonds, die sich durch standardisierte Handelsstrategien auf der Basis von Futures oder Optionen auszeichnen.

Dabei kommen Computer-Programme zum Einsatz, die mittels mathematisch-statistischer Analysen von Marktpreisbewegungen Kauf- und Verkaufsentscheidungen über Handelssysteme generieren.

Investieren frei von Emotionen

Das macht Managed-Futures Funds weitgehend frei von subjektiven Markteinschätzungen und emotional beeinflussten Entscheidungen.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Entstanden sind sie nach dem Zweiten Weltkrieg in den USA und haben vor allem ab den 1980er Jahren auch in Europa größere Verbreitung gefunden, als Computer besser in der Lage waren, quantitative Handelsstrategien zu berechnen.

Einbruch in der Finanzkrise

Über längere Zeiträume konnten Managed-Futures Funds überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen und erfreuten sich daher eines erheblichen Anlegerinteresses. Mit der Finanzkrise 2007/2008 kam der große Einbruch. Viele Fonds performten in dieser Situation nicht mehr, Anleger mussten teilweise drastische Verluste hinnehmen. Seither ist viel Geld aus Managed-Futures Funds abgeflossen.

Politisches Handeln unkalkulierbar

Vor allem die vielen Interventionen von Zentralbanken und Regierungen im Zuge der Krise machten den spezialisierten Hedgefonds zu schaffen. Politische Entscheidungen sind zu erratisch und lassen sich in den Computer-Modellen kaum abbilden. Das führt dann unter Umständen zu Fehlentscheidungen. Am besten sind für Managed-Futures immer Marktbewegungen mit eindeutigen Trends, bei Seitwärtsentwicklungen wird es ebenfalls schwieriger.

Managed-Futures Funds: Trendwende?

Von daher überrascht es nicht, dass diese Anlageklasse zur Zeit wieder Erholungstendenzen zeigt. Zwei besonders verbreitete Produkte, der Man AHL Diversified und der SMN Diversified Futures, verzeichnen seit Jahresbeginn deutliche Zuwächse; so erzielte der weltweit größte Fonds, der AHL Diversified, ein Plus von 13 Prozent. Das Konkurrenzprodukt SMN Diversified entwickelt sich derzeit fast gleichläufig. Andere Managed-Futures Funds haben noch Nachholbedarf. Hier gibt es zwar auch einen Aufwärtstrend, er fällt aber nicht so ausgeprägt aus.

Von früheren Höchstständen sind Anleger allerdings noch ein gutes Stück entfernt. Bis zum Comeback der Managed-Futures Funds wird es daher noch nachhaltigerer Erfolge bedürfen.

Kreditzinsen am Tiefpunkt? – Mandantenbrief 03/15

Liebe Leser, wer sein Geld spart, also Konsumverzicht praktiziert, bekommt dafür eine Belohnung, den Guthabenzins. Wer sich Geld leiht, muss dafür eine Gebühr zahlen, den Kreditzins. So weit so gut. In den letzten Jahren sind diese eng miteinander in Verbindung stehenden Zinssätze kontinuierlich gesunken.

Turbulentes Börsenjahr 2020 | Mandantenbrief 01/2021

So schwierig das vergangene Jahr mit Corona und all seinen Folgen auch war, so positiv ist es an den Aktienmärkten zu Ende gegangen. Denn egal ob US-Wahl, Brexit-Chaos oder zweite Corona-Welle: Für Anleger endete 2020 versöhnlich. Und mit soliden Aussichten.

Geldanlage ist kein Glücksspiel – Mandantenbrief 04/2021

In den letzten Wochen sorgten Spekulationen um die Gamestop-Aktie für mächtigen Wirbel. Um einem Hedgefonds Paroli zu bieten, hatten Internet-Aktivisten einen wahren Run auf die Aktie losgetreten. Deren Kurs stieg darauf in schwindelerregende Höhen.

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.

“Zinsen bleiben ewig nahe Null” | Mandantenbrief 08/19

Auch wenn im November EZB-Chef Mario Draghi den Stab an Christine Lagarde weitergibt, dürfte sich an der Politik der Euro-Notenbank wenig ändern. Die Fortsetzung des lockeren Geldkurses ist schon vorgezeichnet – nach der letzten EZB-Sitzung wurde sogar eine Wiederaufnahme der Anleihekäufe in Aussicht gestellt.

Der Traum eines gemeinsamen Büros geht in Erfüllung – Mandantenbrief 06/18

  ©FinanzberatungFrommholzOHG   Der Traum eines gemeinsamen Büros geht in Erfüllung "Die Senioren ziehen schon wieder um", werden einige denken. Erstaunlich viele von Ihnen haben aber schon letztes Jahr die Vermutung geäußert, "ohne Garten und Rosen halten...

Megatrend Bildung | Mandantenbrief 03/19

Als Ihr verantwortungsbewusster, wirtschaftlicher Betreuer fühlt man sich häufig verpflichtet, Entwicklungen zu erklären, Börsenbewegungen zu bewerten und kurzfristige Entscheidungshilfen zu geben. Da wir bekanntermaßen langfristig denken und handeln, ist das sicherlich nicht im Monatsrhythmus notwendig. Vielmehr sollten wir uns von Zeit zu Zeit um die wirklich relevanten Megathemen kümmern: Bildung, Digitalisierung, Demographie, Transparenz usw.

Flüchtlingskrise und die Börse – Mandantenbrief 11/15

Lieber Leser, jahrelang sorgten sich die Kapitalmärkte um das im europäischen Zusammenhang so winzig kleine Griechenland. Krisensitzungen, die ganze Nation bewegende Bundestagsabstimmungen und „Brennpunkte“ ohne Ende haben die letzten Jahre bestimmt. Und nun?

Wechsel von AAB zu EBASE – Mandantenbrief 09/2021

Der Wechsel von der AAB zu EBASE steht nun leider ins Haus. Eine lästige Umstellung, die Sie und wir nicht gewollt haben, die aber letztlich leider nicht zu verhindern war.

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

13 + 1 =