Die Etablierung des neuen Berufsstandes Honorar-Anlageberater führt zu kontroversen Diskussionen bezüglich der Vorteile der unabhängig oder abhängig gestalteten Finanzberatung. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, warum nicht jeder freie Finanzberater wirklich ungebunden ist.

Finanzberatung ist unabhängig oder abhängig

In Deutschland gibt es Tausende von Finanzberatern, die sich als frei bezeichnen, doch kaum einer von ihnen ist völlig unabhängig. Dies kann sich, wie in anderen Branchen auch, aufgrund ungenügender Eigenmittel zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit ergeben.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Versicherungsanbieter oder auch Emittenten helfen in solchen Fällen gerne aus und unterstützen den “freien” Berater. Doch ist diese Hilfe nie umsonst, zumeist wird dafür das bevorzugte Anbieten der Produkte des Sponsors erwartet.

Somit kann von Unabhängigkeit keine Rede mehr sein, doch wird weiterhin auf der Visitenkarte des Beraters das Wort unabhängig zu lesen sein. Bislang hat die deutsche Rechtsprechung auf die Offenlegung der Verhältnisse verzichtet. Doch durch die einzige Finanzberatung, die sich wirklich als unabhängig bezeichnen darf, ändert sich das Bild – durch die “Honorarberatung”. Eben unabhängig oder abhängig.

“Honorarberater” müssen ihre Unabhängigkeit vor Geschäftsaufnahme unter Beweis stellen

Die neu erlassenen Gesetze verlangen von Personen, die in der Finanzberatung als “Honorarberater” agieren wollen, den Nachweis ausreichender Finanzmittel. Damit wird schon im Vorfeld verhindert, dass für die Öffentlichkeit verborgene Abhängigkeitsverhältnisse zu Produktgebern entstehen.

Darüber hinaus verhindert der Ehrenkodex dieses Berufsstandes, dass die Finanzberatung den Pfad der Unabhängigkeit verlässt. Jeder “Honorarberater” ist sich selbst und gegenüber seinen Klienten zur absoluten Transparenz verpflichtet. Selbst wenn in der Übergangsphase noch einige Anbieter mit Provisionen locken, wird er diese direkt an seine Kunden weiterleiten. Streng genommen spielen in der unabhängig gestalteten Finanzberatung einzelne Produkte nur eine untergeordnete Rolle.

Der Klient erhält nach eingehender Analyse seiner persönlichen Verhältnisse kein bestimmtes Produkt angeboten, sondern es werden ihm mehrere auf seine Anforderungen abgestimmte Anlagemöglichkeiten zur Wahl gestellt.

Ist die Finanzberatung wirklich unabhängig, kann sie dem Kunden neben Enttäuschungen auch viel Geld einsparen.

Unser Weg:

Seit vielen Jahren haben sich im Sprachgebrauch und bei uns in der Firma die Begriffe “Honorarberatung” und “Honorarberater” etabliert. Durch das zum 1.8.2014 in Kraft getretene Honorarberatergesetz werden nun die Begriffe “Honorar-Anlagenberater” (Zulassung nach §32 KWG, Aufsicht BaFin) und “Honorar-Finanzanlagenberater” (Zulassung nach §34h GewO, Aufsicht IHK) geschützt. Wir haben uns für den Honorar-Finanzanlagenberater (gemäß DIHK: gewerbliche Honorarberatung) entschieden.

Die Macht der Daten | Mandantenbrief 02/2019

“Big Brother is watching you” – dieser Slogan aus George Orwell’s dystopischem Roman “1984” ist kennzeichnend für einen totalitären Staat, der seine Bürger dank umfassender Herrschaft über Medien, Informationen und Daten in allen Lebenslagen überwacht. Was beim Erscheinen des Romans 1949 noch als düstere Zukunftsvision wirkte, könnte schon bald Wirklichkeit werden.

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird – nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?

Die Vorsorgevollmacht – Mandantenbrief 01/20

Wie in unserem letzten Mandantenbrief angekündigt, geht es uns diesmal um die Vorsorgevollmacht. Wir haben viel erforscht und Seminare besucht. Es gibt einige Anbieter, die den Prozess der verschiedenen Vorsorgeverfügungen begleiten. Letztlich hat uns keiner dieser Dienstleister wirklich vollständig überzeugt. Aber zunächst zum sachlichen Hintergrund: Wofür wird eine Vorsorgevollmacht benötigt und warum ist diese in einem besonderen Maße notwendig?

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

3. Quartal: Börsen stabil trotz turbulentem Umfeld | Mandantenbrief 10/19

Mit geopolitischen Risiken wie dem Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der ungelösten Brexit-Frage haben sich die Börsen im dritten Quartal beschäftigen müssen. Dennoch schlossen die Märkte am Ende des Quartals neutral bzw. mit leichten Gewinnen.

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ……

Sparen ja, bausparen eher nein – Mandantenbrief 12/17

Welche Sparform auch immer, systematisches Sparen ist extrem sinnvoll. Gleichwohl sollte jeder Sparer immer mal wieder überprüfen, ob die gewählte Variante nicht durch eine bessere abgelöst werden sollte.

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

13 + 14 =