©iStock.com/schulzie

Baufinanzierung zu 0% Zinsen?

Die Zinsen bei der Baufinanzierung sinken um ein Weiteres, weil Investoren nach der Brexit-Entscheidung sichere Anlagen für ihre Gelder suchen. In Fachkreisen wird bereits spekuliert, wann die ersten Hauskredite mit null Prozent offeriert werden.

Historisch niedrige Zinsen sinken erneut

Obwohl die Baufinanzierung bereits bei historisch niedrigem Zinsniveau angekommen ist, sinken die Bauzinsen erneut auf breiter Front. Aktuell werden Baudarlehen mit fünf Jahren Laufzeit zu einem Prozent verzinst, bei zehn Jahren erhöht sich der Bauzins auf 1.20 Prozent und bei 15 Jahren auf 1.65 Prozent. Hintergrund dafür ist das Brexit-Votum, welches zu Unsicherheiten an den Finanzmärkten geführt hat.

In der Folge fließt mehr Geld in sichere deutsche Investments mit erstklassiger Bonität. Die Hypothekenzinsen werden von den Banken gemäß der Entwicklungen deutscher Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit beziehungsweise den Renditen von Pfandbriefen festgesetzt. Angesichts sinkender Erträge bei Bundesanleihen und Pfandbriefen wurden die Baukreditzinsen erneut gesenkt.

Banken werben mit niedrigen Zinsen

Bei der Baufinanzierung liefern sich die Institute derzeit einen heftigen Wettbewerb. Die führenden Anbieter werben nicht nur mit günstigem Baugeld, sondern mit Rabatten auf Anschlussfinanzierungen und Forward-Darlehen. Zinsrabatte gibt es darüber hinaus bei selbst genutzten Einfamilienhäusern, sobald die Neufinanzierung einen gewissen Wert übersteigt.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Fachleute erwarten, dass die Bauzinsen in den kommenden Wochen weiter sinken, allerdings halten viele ein verbreitetes Nullzinsniveau für ausgeschlossen. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Banken zukünftig auch Null-Prozent-Darlehen für den Konsum vergeben, allerdings müssten dazu die Kapitalmarktzinsen weiter sinken oder es geschieht kurzfristig zu Werbezwecken.

Niedrige Zinsen bei der Baufinanzierung nur unter bestimmten Umständen

Verbraucherschützer verweisen zudem darauf, dass besonders zinsgünstige Baudarlehen oft an vielfältige Bedingungen gebunden sind. Bei einer preiswerten Baufinanzierung darf die Kreditsumme nicht über 50 Prozent des Beleihungswertes liegen, zudem sollte der Kreditnehmer eine exzellente Einkommenssituation nachweisen. Ausschlaggebend ist zudem die Kreditsumme, welche eine gewisse Mindesthöhe aufweisen muss. Nur wenn die Konditionen alle vollständig erfüllt sind, profitieren Bauherren von niedrigsten Bauzinsen. Ansonsten liegen die Zinsen je nach Bank um einiges höher.

Nachhaltigkeit ist kein Renditekiller mehr – Mandantenbrief 09/18

Aufgrund unseres langfristigen Investmentansatzes war für uns schon immer das Gedankengut der Nachhaltigkeit oder der Ökologie von großer Wichtigkeit. Bedauerlicherweise gab es kaum befriedigende Lösungen, die auch den Renditeaspekt genügend berücksichtigten. Seit einigen Monaten prüfen wir einen modifizierten Ansatz dazul. Nun haben wir uns entschieden, Ihnen zu empfehlen, den “Global Core” in die Nachhaltigkeitsvariante dieses Fonds zu tauschen. Die Entwicklungen laufen absolut parallel, so dass Umweltschutzgedanken endlich keine Renditekiller mehr sind.

Wiederholt sich Geschichte? – Mandantenbrief 07/2021

Auch wenn sie zuletzt stockte: Der von der Corona-Pandemie ausgelöste starke Kursanstieg, erinnert stark an die Zeit der Dotcom-Blase im Jahr 2000.

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

Am Mute hängt der Erfolg – Mandantenbrief 06/2017

Liebe Leser, schon Theodor Fontane hat im vorletzten Jahrhundert für sich formuliert: “Am Mute hängt der Erfolg.” Der Mut, neue Lebenswege auch zur Unzeit zu erwägen, zu diskutieren und gegebenenfalls umzusetzen, kann ganz neue Chancen eröffnen. Wir haben dies in den letzten Wochen erlebt und möchten Sie gerne daran teilhaben lassen.

Anzeichen für Bodenbildung – Mandantenbrief 05/20

Menschliche Sensationsgier und mediale Übertreibungslust haben mit vereinten Kräften eine Psychose herbeigeführt, gegen die das Gegengift der Aufklärung derzeit keine Chancen hat.

Keine Angst vor China – Mandantenbrief 05/16

Liebe Leser, die zweitgrößte Volkswirtschaft, die größte Exportnation und mit 1,4 Mrd. Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt (mehr Einwohner als Nordamerika, Europa und Russland zusammen) macht vielen Menschen Angst.

Familie Frommholz in Feststimmung | Mandantenbrief 12/19

Wir haben es diesmal, erstmals nach vielen Jahren nicht geschafft, einen Mandantenbrief mit inhaltlich wertvollen Informationen zu erstellen. Wir haben uns mit vielen Seminaren auf die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung konzentriert, sind aber noch nicht vollständig durch mit unseren Recherchen.

Trump spekuliert mit Worten – Mandantenbrief 12/18

Es vergeht kaum eine Woche, in der US-Präsident Donald Trump nicht mit Sprüchen und “alternativen Fakten” von sich reden macht. Oft haben seine Äußerungen etwas Groteskes, Großmäuliges und Widersprüchliches an sich. Was eben noch in Grund und Boden verdammt wurde, kann schon am nächsten Tag “great” sein – und umgekehrt. Vieles ist offenkundig falsch oder gelogen.

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer – großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.

Wirkliche Erholung? – Mandantenbrief 09/2020

Viele Fachleute schwanken in der Beurteilung der Börsensituation zwischen „erfolgreicher Bodenbildung“ und „übertriebener Börsenerholung“. Wir auch.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

7 + 5 =