UA-58392891-1

Kupfer gilt als Gradmesser für die weltwirtschaftliche Entwicklung. Aufgrund seiner Bedeutung als Industriemetall ist die Nachfrage nach dem Rohstoff stark konjunkturabhängig. Zuletzt haben die Kupferpreise nach einigen schlechten Meldungen deutlich nachgegeben. Analysten sehen daher jetzt einen günstigen Einstiegszeitpunkt für Investoren. Ein ETC auf Kupfer bietet hierfür Möglichkeiten.

Tief beim Kupferpreis

Der Kupferpreis ist kürzlich spürbar unter die psychologisch wichtige Marke von 7.000 US-Dollar gerutscht. In Euro berechnet, hat der Kurs sogar ein Vier-Jahres-Tief erreicht.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Für den aktuellen Kursrutsch sorgte der Ausfall einer chinesischen Anleihe, der bestehende Unsicherheiten über die weitere Wirtschaftsentwicklung im Reich der Mitte verstärkte. China gehört weltweit zu den größten Nachfragern von Kupfer. Aber auch insgesamt hat die Weltwirtschaft noch nicht wieder richtig Tritt gefasst. Daher schwächelt der Kupferpreis.

Bessere Aussichten

Dennoch gehen Experten davon aus, dass es nicht bei dem jetzt erreichten Tief bleibt. Zwar verfügt China immer noch über hohe Lagerbestände an Kupfer, so dass von hier aus zunächst wenig Nachfrageimpulse ausgehen dürften, doch in vielen anderen Regionen der Welt mehren sich die Zeichen für eine wirtschaftliche Erholung. Auf eine Sicht von sechs Monaten werden daher die Aussichten, die 7000 Dollar-Marke wieder zu überschreiten, durchaus gut beurteilt.

ETC auf Kupfer: Rohstoff-Investment

ETC’s (Exchange Traded Commodities) sind Finanzinstrumente, mit denen gezielt in bestimmte Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten investiert werden kann. Bei einem ETC handelt es sich rechtlich gesehen um ein Zertifikat oder eine Schuldverschreibung, dessen Wertentwicklung sich auf einen Rohstoff oder Rohstoff-Index bezieht. Ein ETC auf Kupfer ähnelt damit einem ETF (Exchange Traded Fund), der allerdings Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft darstellt.

Steigende oder fallende Preise?

Es gibt am Markt ETC’s, mit denen gezielt auf steigende Kupferpreise gesetzt werden kann. Investoren können mit solchen Instrumenten von der prognostizierten Kurserholung profitieren. Auch das Gegenteil ist möglich: Pessimisten können auf weiter sinkende Kurse setzen. Auch hierfür lässt sich ein passender ETC auf Kupfer finden.

Risikoloser Zins bei null – Mandantenbrief 12/16

Liebe Leser, Zinsen niedrig zu halten, sorgt für günstige Kredite und unterstützt Unternehmen, sagt die EZB. Sparer sind dabei die Verlierer. Düstere Zeiten für konservative Sparer – großartige Möglichkeiten für langfristig denkende Anleger.

Value unter Druck | Mandantenbrief 11/19

Value oder Growth – welche Strategie performt besser? Das ist ein alter Streit zwischen Aktien-Investoren. Schaut man auf die letzte Dekade, hatten Growth-Investoren die Nase vorn. In Zeiten allgemein steigender Aktienkurse tun sich Value-Investoren schwerer. Das ist aber noch kein Beweis für die Über- bzw. Unterlegenheit einer Strategie.

3. Quartal: Börsen stabil trotz turbulentem Umfeld | Mandantenbrief 10/19

Mit geopolitischen Risiken wie dem Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der ungelösten Brexit-Frage haben sich die Börsen im dritten Quartal beschäftigen müssen. Dennoch schlossen die Märkte am Ende des Quartals neutral bzw. mit leichten Gewinnen.

Wirecard und die Bankendinosaurier – Mandantenbrief 08/18

Irgendwie spüren wir alle die Digitalisierung. Kontinuierliches Einstellen auf neue Abläufe ist Bestandteil unseres Lebens geworden. Aber dramatisch verändert das unser tägliches Leben nicht wirklich. Allmähliche Veränderungen nehmen wir kaum als wirkliche Neuerungen wahr. Spätestens aber, wenn eine ziemlich unbekannte Firma wie WirecardAG die Commerzbank AG überholt und auf Augenhöhe mit der Deutsche Bank AG ist, sind die seit Jahren laufenden revolutionären Anpassungen mit einem Mal glasklar. In der Bankenbrache ist ein brutaler Strukturwandel im vollen Gange.

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.

Trotz Terror – Aktien kaufen – Mandantenbrief 08/16

IS-Terror in Frankreich, Staatsterror in der Türkei, Amokläufe in Deutschland. Ein amerikanischer Präsidentschaftskandidat, der Hass auf Minderheiten zum Programm erhebt. Europa bricht auseinander. Und nun Aktien kaufen – wie unvorsichtig ist das denn?

Aktien ETF – ein Geldwert? – Mandantenbrief 10/16

Der ETF oder auch Exchange Traded Funds wird von Verbraucherschützern als das Allheilmittel der Finanz- und Anlegerwelt gefeiert. Unter bestimmten Voraussetzungen ist er aber eher ein Geld- als ein Sachwert.

Lagarde setzt auf Niedrigzinsstrategie | Mandantenbrief 07/19

Die für uns erhebliche Nachricht der letzten Monate war die vorgesehene Ernennung von IWF-Chefin Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Damit dürfte die EZB-Politik mit immensen Liquiditätsaufblähungen und einer Nullzinspolitik fortgesetzt werden. Die primär kurzfristig denkenden Börsen feierten mit Kursgewinnen (Lagarde-Effekt).

Crash-Propheten haben bestenfalls kurzfristig Recht – Mandantenbrief 03/18

Wenn Ihr Webshop wächst und die Bestellungen zunehmen, wird auch Ihr Warenumschlag höher. Je umfangreicher dabei Ihre Produktpallette ist, desto unübersichtlicher wird der Warenumschlag. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig damit befassen, wie Sie Ihre Warenwirtschaft strukturieren.

Geldanlage – quo vadis? | Mandantenbrief 09/19

wer glaubte, bei den Zinsen könne es nicht noch weiter nach unten gehen, wurde in den vergangenen Monaten eines Besseren belehrt. Die Rendite von Bundesanleihen sinkt seit November 2018 kontinuierlich. Bei den “Zehnjährigen” hat sie sogar den negativen EZB-Einlagezins unterschritten. Aber auch bei Tages- und Termingeldern wurden die ohnehin minimalen Verzinsungen nach unten angepasst.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

4 + 13 =