Kupfer gilt als Gradmesser für die weltwirtschaftliche Entwicklung. Aufgrund seiner Bedeutung als Industriemetall ist die Nachfrage nach dem Rohstoff stark konjunkturabhängig. Zuletzt haben die Kupferpreise nach einigen schlechten Meldungen deutlich nachgegeben. Analysten sehen daher jetzt einen günstigen Einstiegszeitpunkt für Investoren. Ein ETC auf Kupfer bietet hierfür Möglichkeiten.

Tief beim Kupferpreis

Der Kupferpreis ist kürzlich spürbar unter die psychologisch wichtige Marke von 7.000 US-Dollar gerutscht. In Euro berechnet, hat der Kurs sogar ein Vier-Jahres-Tief erreicht.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Für den aktuellen Kursrutsch sorgte der Ausfall einer chinesischen Anleihe, der bestehende Unsicherheiten über die weitere Wirtschaftsentwicklung im Reich der Mitte verstärkte. China gehört weltweit zu den größten Nachfragern von Kupfer. Aber auch insgesamt hat die Weltwirtschaft noch nicht wieder richtig Tritt gefasst. Daher schwächelt der Kupferpreis.

Bessere Aussichten

Dennoch gehen Experten davon aus, dass es nicht bei dem jetzt erreichten Tief bleibt. Zwar verfügt China immer noch über hohe Lagerbestände an Kupfer, so dass von hier aus zunächst wenig Nachfrageimpulse ausgehen dürften, doch in vielen anderen Regionen der Welt mehren sich die Zeichen für eine wirtschaftliche Erholung. Auf eine Sicht von sechs Monaten werden daher die Aussichten, die 7000 Dollar-Marke wieder zu überschreiten, durchaus gut beurteilt.

ETC auf Kupfer: Rohstoff-Investment

ETC’s (Exchange Traded Commodities) sind Finanzinstrumente, mit denen gezielt in bestimmte Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten investiert werden kann. Bei einem ETC handelt es sich rechtlich gesehen um ein Zertifikat oder eine Schuldverschreibung, dessen Wertentwicklung sich auf einen Rohstoff oder Rohstoff-Index bezieht. Ein ETC auf Kupfer ähnelt damit einem ETF (Exchange Traded Fund), der allerdings Sondervermögen einer Kapitalanlagegesellschaft darstellt.

Steigende oder fallende Preise?

Es gibt am Markt ETC’s, mit denen gezielt auf steigende Kupferpreise gesetzt werden kann. Investoren können mit solchen Instrumenten von der prognostizierten Kurserholung profitieren. Auch das Gegenteil ist möglich: Pessimisten können auf weiter sinkende Kurse setzen. Auch hierfür lässt sich ein passender ETC auf Kupfer finden.

Keine Angst vor China – Mandantenbrief 05/16

Liebe Leser, die zweitgrößte Volkswirtschaft, die größte Exportnation und mit 1,4 Mrd. Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt (mehr Einwohner als Nordamerika, Europa und Russland zusammen) macht vielen Menschen Angst.

Familie Frommholz in Feststimmung | Mandantenbrief 12/19

Wir haben es diesmal, erstmals nach vielen Jahren nicht geschafft, einen Mandantenbrief mit inhaltlich wertvollen Informationen zu erstellen. Wir haben uns mit vielen Seminaren auf die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung konzentriert, sind aber noch nicht vollständig durch mit unseren Recherchen.

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.

Das freundliche Inflationsgespenst – Mandantenbrief 05/2021

Das Inflationsgespenst ist zurück und mit ihm die Sorge um die Folgen dieser Entwicklung für die Aktienmärkte. In den letzten Wochen dominierte es an den Finanzmärkten.

Am Mute hängt der Erfolg – Mandantenbrief 06/2017

Liebe Leser, schon Theodor Fontane hat im vorletzten Jahrhundert für sich formuliert: “Am Mute hängt der Erfolg.” Der Mut, neue Lebenswege auch zur Unzeit zu erwägen, zu diskutieren und gegebenenfalls umzusetzen, kann ganz neue Chancen eröffnen. Wir haben dies in den letzten Wochen erlebt und möchten Sie gerne daran teilhaben lassen.

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!

Finanzkunde oder Erdkunde? – Mandantenbrief 12/15

Liebe Leser, vor dreieinhalb Jahren haben wir einigen Kollegen einen Zusammenschluss initiiert, der im Laufe der Zeit durch kompetente Berater ergänzt wurde. Kritisch betrachtete unsere Gruppe die Diskussionen, ob nun Provision- oder Honorarberatung optimal für die Mandanten sei.

Aktien ETF – ein Geldwert? – Mandantenbrief 10/16

Der ETF oder auch Exchange Traded Funds wird von Verbraucherschützern als das Allheilmittel der Finanz- und Anlegerwelt gefeiert. Unter bestimmten Voraussetzungen ist er aber eher ein Geld- als ein Sachwert.

Rückblick, Durchblick, Ausblick – Mandantenbrief 02/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

Flüchtlingskrise und die Börse – Mandantenbrief 11/15

Lieber Leser, jahrelang sorgten sich die Kapitalmärkte um das im europäischen Zusammenhang so winzig kleine Griechenland. Krisensitzungen, die ganze Nation bewegende Bundestagsabstimmungen und „Brennpunkte“ ohne Ende haben die letzten Jahre bestimmt. Und nun?

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

15 + 6 =