©iStock.com/Steve_Debenport

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Liebe Leser, Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.

Die Medizinberatung ist viel weiter als die Finanzberatung – gibt es dort doch sogar das Recht auf eine zweite Meinung

“Patienten wünschen Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt.”   ÄrzteZeitung, 16.10.2014

Bei finanziellen Fragestellungen sind sich viele Verbraucher nicht einmal darüber im Klaren, dass es diese Dienstleistung überhaupt gibt. In den angelsächsischen Ländern hat eine derartige finanzielle Zweitmeinung bereits eine lange Tradition. In Deutschland ist das bedauerlicherweise fast unbekannt. Dem wollen wir abhelfen.
Vermutlich liegt die Ursache darin, dass es bei uns keine Tradition der wirklich unabhängigen Finanzberatung gibt: Verbal und werblich ist der Zusatz “unabhängig” seit Jahrzehnten präsent – in der Wirklichkeit aber nur in kleinsten Dosen angekommen.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Finanzielle Beratung ist gefühlt bei uns schon immer kostenlos gewesen. Erst in den letzten Jahren wird die Diskrepanz zwischen einer primär verkaufsorientierten Beratungsleistung und der reellen Neutralität einer Ratgebung immer offensichtlicher. Wer soll in einer derartigen Gemengelage noch durchblicken und die richtige Entscheidung treffen? Wer ist wissend?

“Die Vorbedingung für alles wirkliche Wissen ist ein präzises Unterscheidungsvermögen für die Grenze zwischen dem, was man wirklich weiß, und dem, was man bloß meint. Konfuzius,  551 v. Chr. bis 479 v. Chr.

Der Gesetzgeber hat seit 1.8.2014 mit dem Honorar-Anlageberatergesetz versucht, eine Normierung  zu schaffen.

Wir haben uns (wie nur rund 50 weitere Berater in Deutschland) den sehr strengen Auflagen und Prüfungen unterworfen. Wir beraten nur gegen Aufwandsentschädigung, alle Provisionen/Kickbacks werden vollständig ausgezahlt.

Daher empfinden wir uns als die richtigen Ansprechpartner für eine zweite Meinung in Finanzdingen. Egal, ob Sie eine betriebliche Altersvorsorge angeboten bekommen haben, das Kreditverlängerungsangebot der Bank vorliegt oder das aktuelle Depot schlecht läuft: Schicken Sie uns per Fax oder Mail Unterlagen zu:

Auch für Nur-Interessenten, Bekannte oder Freunde ist diese Dienstleistung (im normalen Aufwandsrahmen) kostenlos. Wir wollen viele Menschen von den Vorteilen der wirklich unabhängigen Finanzberatung überzeugen. Daher diese zeitlich befristete Maßnahme.

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?

“Zinsen bleiben ewig nahe Null” | Mandantenbrief 08/19

Auch wenn im November EZB-Chef Mario Draghi den Stab an Christine Lagarde weitergibt, dürfte sich an der Politik der Euro-Notenbank wenig ändern. Die Fortsetzung des lockeren Geldkurses ist schon vorgezeichnet – nach der letzten EZB-Sitzung wurde sogar eine Wiederaufnahme der Anleihekäufe in Aussicht gestellt.

Die Krux mit der Logik | Mandantenbrief 12/2020

Scheinbar sind die Märkte nicht bereit oder ggf. sogar nicht mehr fähig, Rückschläge hinzunehmen. In Zeiten der ökonomischen Logik hätten die Aktienmärkte die eine oder andere Entwicklung zum Anlass genommen, erneut in Richtung der Tiefs wie im März/April zu sinken.

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!

Trotz Terror – Aktien kaufen – Mandantenbrief 08/16

IS-Terror in Frankreich, Staatsterror in der Türkei, Amokläufe in Deutschland. Ein amerikanischer Präsidentschaftskandidat, der Hass auf Minderheiten zum Programm erhebt. Europa bricht auseinander. Und nun Aktien kaufen – wie unvorsichtig ist das denn?

Anzeichen für Bodenbildung – Mandantenbrief 05/20

Menschliche Sensationsgier und mediale Übertreibungslust haben mit vereinten Kräften eine Psychose herbeigeführt, gegen die das Gegengift der Aufklärung derzeit keine Chancen hat.

Ratespiele der Experten – Mandantenbrief 01/16

Liebe Leser, in diesen Tagen beginnt die große Saison der Prognostiker. Das Problem ist dabei jedes Jahr gleich: Die Expertise der Profis entpuppt sich als ein schlichtes Ratespiel – das meistens nicht aufgeht und für Verwirrung sorgt.

Neue Aktionärskultur | Mandantenbrief 05/19

Hauptversammlungen sind bei Aktiengesellschaften äußerst wichtige Ereignisse. Um Ihnen einen tieferen Einblick in solche Prozesse zu geben, möchten wir uns mit diesem Mandantenbrief auf ein aktuelles Beispiel konzentrieren, dass zugleich auch Veränderungen deutlich macht.

Finanzrepression vernichtet Realvermögen | Mandantenbrief 13/2020

Von Experten wurden die beginnenden zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts als Dekade der Finanzrepression (sinngemäß „schleichender Sparverlust“) bezeichnet. Nun dürfte diese Entwicklung weitaus schneller kommen und ausgeprägter ausfallen als gedacht.

Geldanlage – quo vadis? | Mandantenbrief 09/19

wer glaubte, bei den Zinsen könne es nicht noch weiter nach unten gehen, wurde in den vergangenen Monaten eines Besseren belehrt. Die Rendite von Bundesanleihen sinkt seit November 2018 kontinuierlich. Bei den “Zehnjährigen” hat sie sogar den negativen EZB-Einlagezins unterschritten. Aber auch bei Tages- und Termingeldern wurden die ohnehin minimalen Verzinsungen nach unten angepasst.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

15 + 14 =