UA-58392891-1

Diamanten begeistern mit geheimnisvollem Funkeln vor allem Frauen, wenn sie damit beschenkt werden. Ob die faszinierenden Edelsteine zur Geldanlage geeignet sind, darüber sind sich die Experten nicht einig. Dieser Beitrag beschreibt das Für und Wider.

Geldanlage: Diamanten verführen

Die Edelsteine werden zu Festtagen gerne in Form von Schmuckstücken verschenkt. Die Preise bewegen sich zwischen einigen Tausend Euro und nach oben offenen Werten.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Ausschlaggebend sind Farbe, Reinheit, Qualität und Schliff. Die Branche bezeichnet Diamanten auch als optimale Geldanlage und verweist auf rasante Wertsteigerungen innerhalb weniger Jahre. Allerdings setzt der Erwerb dieser Steine umfangreiche Fachkenntnis voraus. Des Weiteren tummeln sich auf diesem Markt einige schwarze Schafe, die das Risiko für Anleger in die Höhe treiben.

Die Stiftung Warentest warnt

Die Preise bei Diamanten sind natürlich auch Angebot und Nachfrage unterworfen. Die Experten behaupten zwar, es wären keine neuen Vorkommen in Sicht, doch dies kann sich nahezu täglich ändern. In diesem Fall würden die Diamantenpreise auf Talfahrt gehen und mit ihnen die Rendite. Ein Risiko bei den Edelsteinen ist, dass die Wertsteigerungen zwar angesprochen, jedoch nicht garantiert werden. Ein tägliches Fixing, so wie wir es von Gold und anderen Edelmetallen kennen, gibt es bei Diamanten nicht.

Die Stiftung Warentest empfiehlt, nur einen geringen Teil der gesamten Geldanlage in Diamanten zu gestalten. Auf keinen Fall sollten liquide Bankeinlagen wie Sparbuch oder Tagesgeld gegen die Edelsteine eingetauscht werden. Der Grund: Wenn akuter Geldbedarf entsteht, müssten die Steine erst aufwändig in Bargeld verwandelt werden, und das dauert manchmal länger.

Nur bei renommierten Händlern

Diamanten als Geldanlage können nicht an der Börse erworben werden, Anleger sollten diese Steine nur von soliden Unternehmen kaufen, die auch ein anerkanntes Zertifikat mitliefern. Idealerweise kooperiert der Verkäufer auch dann, wenn die Diamanten schnell den Besitzer wechseln sollen. Allerdings bieten die Finanzmärkte wesentlich sichere Optionen zur Geldanlage. Gleichwohl sind die Steine perfekte Geschenke und machen sich am Hals oder der Hand der Beschenkten erheblich besser als im Portfolio.

Der Traum eines gemeinsamen Büros geht in Erfüllung – Mandantenbrief 06/18

  ©FinanzberatungFrommholzOHG   Der Traum eines gemeinsamen Büros geht in Erfüllung "Die Senioren ziehen schon wieder um", werden einige denken. Erstaunlich viele von Ihnen haben aber schon letztes Jahr die Vermutung geäußert, "ohne Garten und Rosen halten...

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.

Nun auch noch China – Mandantenbrief 09/15

Liebe Leser, hatten wir nicht in den letzten Monaten genug Probleme? Griechenland, Verschuldung, Flüchtlingsproblematik usw. Nun vernichtet der Börseneinbruch in China virtuell erhebliche Aktienwerte. Und wie geht das weiter? Noch schnell verkaufen?

Schwarze Börsenwoche – Mandantenbrief 06/20

Was wir jetzt haben, sind zwei Epidemien. Wir haben eine Epidemie des Coronavirus, aber wir haben auch eine Epidemie der Angst, die nicht mit der wissenschaftlichen Realität Schritt hält.

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

Megatrend Bildung | Mandantenbrief 03/19

Als Ihr verantwortungsbewusster, wirtschaftlicher Betreuer fühlt man sich häufig verpflichtet, Entwicklungen zu erklären, Börsenbewegungen zu bewerten und kurzfristige Entscheidungshilfen zu geben. Da wir bekanntermaßen langfristig denken und handeln, ist das sicherlich nicht im Monatsrhythmus notwendig. Vielmehr sollten wir uns von Zeit zu Zeit um die wirklich relevanten Megathemen kümmern: Bildung, Digitalisierung, Demographie, Transparenz usw.

Kapitalmärkte bemerkenswert widerstandsfähig – Mandantenbrief 10/18

Obwohl wir bekanntlich langfristig denken und handeln, stellt sich immer mal wieder die Frage, ob frisches Geld an den Märkten gerade jetzt angelegt werden soll. Oder lieber warten? Oder gar Gewinne mitnehmen? Zur Meinungsbildung nachfolgend unsere Marktbewertung der letzten Monate und unsere gegenwärtige Markteinschätzung.

Rente mit 63 – Mandantenbrief 9/14

Liebe leser, nicht nur die Einführung der Rente mit 63 in einer Zeit, in der die Lebenserwartung immer länger wird – nun auch noch die Bonifikation einer längeren Lebensarbeitszeit in einer unvorstellbaren Größenordnung. Die deutsche Politik tendiert immer weiter in Richtung eines verkrusteten Sozialstaates.

Bausparvertrag ist kein Sparvertrag – Mandantenbrief 03/17

Liebe Leser, die Finanzberatung Frommholz war schon immer sehr kritisch dem Bausparwesen gegenüber eingestellt und hat dementsprechend auch noch nie einen Bausparvertrag verkauft. Bausparverträge sind zu teuer, zu unflexibel und aufgrund der Niedrigzinsphase nicht mehr zeitgemäß.

“Zinsen bleiben ewig nahe Null” | Mandantenbrief 08/19

Auch wenn im November EZB-Chef Mario Draghi den Stab an Christine Lagarde weitergibt, dürfte sich an der Politik der Euro-Notenbank wenig ändern. Die Fortsetzung des lockeren Geldkurses ist schon vorgezeichnet – nach der letzten EZB-Sitzung wurde sogar eine Wiederaufnahme der Anleihekäufe in Aussicht gestellt.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

11 + 12 =