UA-58392891-1

Das neue Internetportal von Justizminister Maas soll als Wegweiser zur Finanzberatung verstanden werden. Der Politik ist klar, dass die meisten Bürger mit ihrer Geldanlage alleine nicht zurechtkommen und gleichzeitig den Beratern kaum vertrauen – das Portal will für Aufklärung sorgen.

Das Internetportal kommt zur rechten Zeit

Der Gesetzgeber hat die Finanzberatung gegen Honorar als gleichwertige Beratungsform anerkannt, allerdings überlässt er es den Verbrauchern, die für sie bestmögliche Variante zu finden.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Gleichzeitig hat das Vertrauen zur konventionellen Bankberatung seit der letzten Finanzkrise enorm gelitten. Die von der Regierung vorgeschriebenen Beratungsprotokolle erwiesen sich aufgrund zahlreicher Umgehungsmöglichkeiten als wenig effizient.

Das neu geschaffene Internetportal mit dem Namen Wegweiser Finanzberatung soll die schwarzen Schafe unter den Beratern enttarnen und damit wieder Bürgervertrauen in die Finanzbranche generieren.

Das Internetportal hat eine wichtige Kernaussage

Vom Hamburger Institut für Finanzdienstleistungen entwickelt und vom Justizministerium gefördert, bietet sich das Internetportal zur Information zu den unterschiedlichen Beratungsformen an. Dabei ist eine Kernbotschaft unübersehbar: Finanzberatung kostet in jedem Fall Geld!

Damit bestätigt das Portal die Ansichten zahlreicher unabhängiger Finanzberater, denn wer seine Beratung nicht mit Honorar begleichen möchte, wird über oft versteckte Provisionen zur Kasse gebeten. Obwohl die meisten Berater rhetorisch geschult die Gesprächsabläufe bestimmen könnten, warnt die Internetpräsenz die Verbraucher vor riskanten Alleingängen in der Welt der Finanzanlagen.

Auch für vollkommen Unentschlossene geeignet

Bei zahllosen Anlegern wird die Aversion gegen Beratung von vermehrter Unsicherheit bezüglich der eigenen Entscheidungsfähigkeit begleitet. Für diese Bevölkerungsgruppe empfiehlt das Internetportal die möglichst detaillierte Vorbereitung. Es erklärt dazu die Grundzüge der sechs in Deutschland am häufigsten vertretenen Beratervarianten und schafft damit die Grundlage für bewusste Auswahl.

Der einzelne User kann auf diesem Internetportal bei jeder Beratungsform die Vorteile gegen die Nachteile abwägen. Er erhält dabei wertvolles Hintergrundwissen, welches mit Stellungnahmen von Verbraucherorganisationen und Branchenverbänden angereichert ist. Das informative Portal hilft in vielen Bereichen, nur die entscheidende Frage der Vergütung muss jeder für sich alleine beantworten.

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.

Nachhaltigkeit ist kein Renditekiller mehr – Mandantenbrief 09/18

Aufgrund unseres langfristigen Investmentansatzes war für uns schon immer das Gedankengut der Nachhaltigkeit oder der Ökologie von großer Wichtigkeit. Bedauerlicherweise gab es kaum befriedigende Lösungen, die auch den Renditeaspekt genügend berücksichtigten. Seit einigen Monaten prüfen wir einen modifizierten Ansatz dazul. Nun haben wir uns entschieden, Ihnen zu empfehlen, den “Global Core” in die Nachhaltigkeitsvariante dieses Fonds zu tauschen. Die Entwicklungen laufen absolut parallel, so dass Umweltschutzgedanken endlich keine Renditekiller mehr sind.

Der Traum eines gemeinsamen Büros geht in Erfüllung – Mandantenbrief 06/18

  ©FinanzberatungFrommholzOHG   Der Traum eines gemeinsamen Büros geht in Erfüllung "Die Senioren ziehen schon wieder um", werden einige denken. Erstaunlich viele von Ihnen haben aber schon letztes Jahr die Vermutung geäußert, "ohne Garten und Rosen halten...

Aktien ETF – ein Geldwert? – Mandantenbrief 10/16

Der ETF oder auch Exchange Traded Funds wird von Verbraucherschützern als das Allheilmittel der Finanz- und Anlegerwelt gefeiert. Unter bestimmten Voraussetzungen ist er aber eher ein Geld- als ein Sachwert.

Wie geht es an der Börse weiter? – Mandantenbrief 07/2017

Liebe Leser, wir hinterfragen uns täglich neu: Was ist zu tun – ist überhaupt etwas zu tun? Nichts machen wirkt so passiv. Die unerwartete Trump-Rallye war genau gegenteilig prognostiziert worden.

Exit der Benachteiligten – Mandantenbrief 07/16

Liebe Leser, erstaunliches hat sich – wie Sie alle wissen – getan. So richtig damit gerechnet hatte eigentlich keiner mehr, am wenigsten die Börsen. Und dennoch ist es amtlich: Großbritannien verlässt die EU – entgegen so ziemlich aller rationalen Argumente.

Immobilien und ein persönlicher Meilenstein – Mandantenbrief 05/2017

Liebe Leser, die Meldungen über den Immobilienboom und die dauernd steigenden Preise führen bei den Eigentümern regelmäßig zu Glücksgefühlen, ist das eigene Vermögen virtuell doch schon wieder gestiegen. Wer aber nicht in den Metropolen oder deren Speckgürtel lebt, für den gelten veränderte Bedingungen. Und wer nicht laufend investiert, dessen Eigenheim verliert sogar an Wert.

Feuerwerk an den Börsen – Mandantenbrief 02/20

Feinstaub entwickelt sich bei einem Kursfeuerwerk an den Börsen zum Glück nicht. Aber die Gefahr von übertriebenen Entwicklungen bleibt. Wie könnte es in 2020 weitergehen? Zunächst ein Blick in den Rückspiegel.

Dauernd neue Höchststände – Mandantenbrief 01/17

Liebe Leser und wieder ist es so weit, der DAX schnellt auf ein neues Jahreshoch. Emotional wollen viele Anleger jetzt verkaufen unter der Devise, es kann doch so nicht weitergehen.

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

1 + 15 =