Investoren, die hohe Verluste vermeiden möchten, verteilen ihr Risiko auf möglichst viele Anlageklassen.

Sie entscheiden sich dabei zunehmend für Mischfonds, welche in der Branche auch als Multi Asset bezeichnet werden.

Mischfonds oder Multi Asset Fonds erfreuen sich bei Anlegern großer Beliebtheit

Diese Meldung gab der Fondsverband BVI anlässlich seiner jährlich stattfindenden Pressekonferenz bekannt.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Das Ansinnen von Mischfonds ist leicht erklärbar, obwohl bei den einzelnen Konzepten durchaus Unterschiede zu erkennen sind. Durch Multi Asset werden die Fondsvermögen auf unterschiedliche Anlageklassen verteilt. Das Ziel ist, das Risiko-Rendite-Verhältnis innerhalb eines Portfolios so zu optimieren, dass die Rendite im Vordergrund steht.

Namhafte US-Ökonomen wie beispielsweise Eugene Fama haben dazu bereits den wissenschaftlichen Hintergrund geliefert. Offengeblieben sind Fragen nach der Menge von Multi Asset, die zur Erzielung der gewünschten Diversifikationseffekte erforderlich sind. Bringen Mischfonds wirklich durch ihr Mehr an Anlageklassen auch höhere Renditen, bezogen auf die Risikogewichtung?

Nach Ansicht der Experten sind moderne Multi Asset Lösungen wichtige Anlagestrategien, welche Anlegern erlauben, langfristigen Markttrends vorzugreifen.

Multi Asset Fonds überzeugen durch viele Vorteile

Sie sollten jedoch richtig zusammengestellt werden und die Asset Allokation muss abhängig vom Risikobeitrag sein. Nur unter diesen Voraussetzungen werden Investoren unabhängig von den jeweiligen Marktentwicklungen. Wenn Mischfonds richtig zusammengestellt wurden, offerieren sie Anlegern gleich mehrere Vorteile.

Neben der bereits erwähnten Risikostreuung entscheiden bei Multi Asset Fonds professionelle Fondsmanager darüber, welche Anlageklassen in einem bestimmten Fonds enthalten sind. Ihnen obliegt es auch, zu bestimmen, welcher Vermögensanteil in die einzelnen Asset Klassen investiert wird. Anlegern wird somit eine fachkundige Asset Allokation zuteil. Zu welchem Zeitpunkt gekauft oder verkauft wird, bestimmen Investmentspezialisten anhand gegebener Chance-Risiko-Kriterien.

Moderne Mischfonds-Konzepte eigenen sich für alle Anleger, die dauerhaft stabile Einkommen generieren wollen. Sie können dabei auf unzählige moderne Konzepte zurückgreifen, um ihren individuellen Anforderungen gerecht zu werden. Mit Multi Asset Lösungen erschließen Anleger das ganze Potenzial der Märkte, sie nutzen ihre Chancen und reduzieren gleichzeitig ihr Risiko.

Turbulentes Börsenjahr 2020 | Mandantenbrief 01/2021

So schwierig das vergangene Jahr mit Corona und all seinen Folgen auch war, so positiv ist es an den Aktienmärkten zu Ende gegangen. Denn egal ob US-Wahl, Brexit-Chaos oder zweite Corona-Welle: Für Anleger endete 2020 versöhnlich. Und mit soliden Aussichten.

Kapitalmärkte bemerkenswert widerstandsfähig – Mandantenbrief 10/18

Obwohl wir bekanntlich langfristig denken und handeln, stellt sich immer mal wieder die Frage, ob frisches Geld an den Märkten gerade jetzt angelegt werden soll. Oder lieber warten? Oder gar Gewinne mitnehmen? Zur Meinungsbildung nachfolgend unsere Marktbewertung der letzten Monate und unsere gegenwärtige Markteinschätzung.

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.

Starker Euro kostet Performance – Mandantenbrief 09/17

Die Börsenentwicklung in den ersten 8 Monaten 2017 war erstaunlich robust. Wer ein Weltportfolio für die Altersvorsorge aufgestellt hat, schaut trotzdem etwas betrübt drein. Warum?

Immobilien und ein persönlicher Meilenstein – Mandantenbrief 05/2017

Liebe Leser, die Meldungen über den Immobilienboom und die dauernd steigenden Preise führen bei den Eigentümern regelmäßig zu Glücksgefühlen, ist das eigene Vermögen virtuell doch schon wieder gestiegen. Wer aber nicht in den Metropolen oder deren Speckgürtel lebt, für den gelten veränderte Bedingungen. Und wer nicht laufend investiert, dessen Eigenheim verliert sogar an Wert.

Lachs so teuer wie ein Fass Nordseeöl – Mandantenbrief 02/16

Liebe Leser, Erdöl wurde jahrzehntelang als schwarzes Gold bezeichnet. Es war vergleichsweise selten, besaß vermeintlich endliche Reserven und war für die globale Wirtschaft extrem wichtig. Der geradezu groteske Preisverfall führte nun aber dazu, dass ein Lachs teurer ist als ein Barrel Nordseeöl.

Sparen ja, bausparen eher nein – Mandantenbrief 12/17

Welche Sparform auch immer, systematisches Sparen ist extrem sinnvoll. Gleichwohl sollte jeder Sparer immer mal wieder überprüfen, ob die gewählte Variante nicht durch eine bessere abgelöst werden sollte.

Gold fasziniert – Mandantenbrief 02/18

Immer wieder ist Gold ein Gesprächsthema. Emotional nachvollziehbar. Eine gewisse Beimischung ist sinnvoll; ein wesentlicher, renditeorientierter Vermögensbaustein sollte Gold aber nicht sein.

Lagarde setzt auf Niedrigzinsstrategie | Mandantenbrief 07/19

Die für uns erhebliche Nachricht der letzten Monate war die vorgesehene Ernennung von IWF-Chefin Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Damit dürfte die EZB-Politik mit immensen Liquiditätsaufblähungen und einer Nullzinspolitik fortgesetzt werden. Die primär kurzfristig denkenden Börsen feierten mit Kursgewinnen (Lagarde-Effekt).

Stecken Edelmetalle selbst in der Krise? – Mandantenbrief 11/18

In kritischen Börsenphasen kommt immer wieder der Gedanke auf: „Sollte ich nicht noch etwas mehr Edelmetalle haben?“ Wenn die Aktienkurse zurückgehen, vermittelt der Gedanke an Gold oder Silber emotionale Sicherheit. Scheinbar funktioniert dieser Zusammenhang im Moment nicht.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

8 + 13 =