Investoren, die hohe Verluste vermeiden möchten, verteilen ihr Risiko auf möglichst viele Anlageklassen.

Sie entscheiden sich dabei zunehmend für Mischfonds, welche in der Branche auch als Multi Asset bezeichnet werden.

Mischfonds oder Multi Asset Fonds erfreuen sich bei Anlegern großer Beliebtheit

Diese Meldung gab der Fondsverband BVI anlässlich seiner jährlich stattfindenden Pressekonferenz bekannt.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Das Ansinnen von Mischfonds ist leicht erklärbar, obwohl bei den einzelnen Konzepten durchaus Unterschiede zu erkennen sind. Durch Multi Asset werden die Fondsvermögen auf unterschiedliche Anlageklassen verteilt. Das Ziel ist, das Risiko-Rendite-Verhältnis innerhalb eines Portfolios so zu optimieren, dass die Rendite im Vordergrund steht.

Namhafte US-Ökonomen wie beispielsweise Eugene Fama haben dazu bereits den wissenschaftlichen Hintergrund geliefert. Offengeblieben sind Fragen nach der Menge von Multi Asset, die zur Erzielung der gewünschten Diversifikationseffekte erforderlich sind. Bringen Mischfonds wirklich durch ihr Mehr an Anlageklassen auch höhere Renditen, bezogen auf die Risikogewichtung?

Nach Ansicht der Experten sind moderne Multi Asset Lösungen wichtige Anlagestrategien, welche Anlegern erlauben, langfristigen Markttrends vorzugreifen.

Multi Asset Fonds überzeugen durch viele Vorteile

Sie sollten jedoch richtig zusammengestellt werden und die Asset Allokation muss abhängig vom Risikobeitrag sein. Nur unter diesen Voraussetzungen werden Investoren unabhängig von den jeweiligen Marktentwicklungen. Wenn Mischfonds richtig zusammengestellt wurden, offerieren sie Anlegern gleich mehrere Vorteile.

Neben der bereits erwähnten Risikostreuung entscheiden bei Multi Asset Fonds professionelle Fondsmanager darüber, welche Anlageklassen in einem bestimmten Fonds enthalten sind. Ihnen obliegt es auch, zu bestimmen, welcher Vermögensanteil in die einzelnen Asset Klassen investiert wird. Anlegern wird somit eine fachkundige Asset Allokation zuteil. Zu welchem Zeitpunkt gekauft oder verkauft wird, bestimmen Investmentspezialisten anhand gegebener Chance-Risiko-Kriterien.

Moderne Mischfonds-Konzepte eigenen sich für alle Anleger, die dauerhaft stabile Einkommen generieren wollen. Sie können dabei auf unzählige moderne Konzepte zurückgreifen, um ihren individuellen Anforderungen gerecht zu werden. Mit Multi Asset Lösungen erschließen Anleger das ganze Potenzial der Märkte, sie nutzen ihre Chancen und reduzieren gleichzeitig ihr Risiko.

Unbeliebteste Rally aller Zeiten | Mandantenbrief 11/2020

Verrückte Welt noch verrückter. Noch vor kurzem hatte Wirecard eine höhere Marktkapitalisierung (Börsenkurs mal ausgegebener Aktien) als die Deutsche Bank.

Arme Griechen – Mandantenbrief 07/15

Liebe Leser, erstaunlich, was da am Montag passiert ist. Nicht, dass die griechischen „Volksvertreter“ den Verhandlungspartnern auf der Nase herumgetanzt sind, noch nicht einmal das überraschende Ausrufen einer Volksabstimmung ……

Inflation hängt vom Ölpreis ab – Mandantenbrief 06/16

Liebe Leser, der jüngste Anstieg des Ölpreises auf 50 Dollar je Barrel könnte ein Vorbote anziehender Inflationsraten und Zinsen sein. Dadurch würde auch die EZB endlich dazu veranlasst werden, ihre dirigistische Geldpolitik einzustellen.

Fondsbindung bedeutet Eigenverantwortung – Mandantenbrief 11/17

Die Auslagerung der Verantwortung für die Rendite vom Versicherer zum Kunden bezüglich der Renten- oder Kapitalhöhe ist den allermeisten Verbrauchern nicht bewusst, Darin liegt ein vielfach unerkanntes Risiko der eigenen Altersvorsorge.

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!

Lebensversicherer gefährden Altersvorsorge – Mandantenbrief 10/17

Bei den anhaltenden Niedrigzinsen wird es für Lebensversicherer fast unmöglich, noch Erträge zu erwirtschaften, die die garantierte Mindestverzinsung sicherstellen – von Überschüssen ganz zu schweigen.

Märkte sind erstaunlich robust – Mandantenbrief 07/18

Manchmal ist es ganz hilfreich, einen Schritt zurückzutreten und ganz unvoreingenommen die aktuelle Situation zu betrachten. Das möchten wir mit diesem Mandantenbrief versuchen:
Trotz des von den USA vom Zaun gebrochenen Zollstreits zeigen sich die Börsen erstaunlich widerstandsfähig. Aufgrund der stabilen Entwicklung der Realwirtschaft kam es an den Märkten lediglich phasenweise zu Irritationen. Insgesamt scheinen sich diese nach wie vor auf dem Wachstumspfad zu befinden.

Anzeichen für Bodenbildung – Mandantenbrief 05/20

Menschliche Sensationsgier und mediale Übertreibungslust haben mit vereinten Kräften eine Psychose herbeigeführt, gegen die das Gegengift der Aufklärung derzeit keine Chancen hat.

Klugheit besiegt eben nicht den Markt – Mandantenbrief 04/17

Liebe Leser, genau ein derartiger Mandantenbrief, wie der, der Ihnen nun vorliegt, hat mir eine interessante Erfahrung beschert, an der ich Sie gerne teilnehmen lassen möchte. Daher kommt die April-Ausgabe auch leicht verspätet. Bitte um Nachsicht.

Nachhaltigkeit in der Geldanlage – Mandantenbrief 04/16

Lieber Leser, Nachhaltigkeit – ethische Geschäftspraktiken und aktiver Ressourcenschutz – ist zu einem wichtigen gesellschaftlichen Wert geworden. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung belegt, dass auch das Volumen nachhaltiger Geldanlagen beträchtlich zugenommen hat.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

14 + 7 =