©iStock.com/comelenaleonova

Kredit mit Sofortauszahlung

Oft muss es bei Kreditwünschen besonders schnell gehen – eine teure Reparatur, eine günstige Gelegenheit oder ein unerwartetes “Loch” auf dem Konto machen unverzügliches Handeln erforderlich. Ein Kredit mit Sofortauszahlung verspricht eine Lösung. Hier steht das Geld kurzfristig, zum Teil bereits binnen 24 Stunden zur Verfügung.

Angebote für Sofortkredite gibt es zahlreich im Netz. Nicht jedes hält was es verspricht. “Sofort” ist in vielen Fällen nur die vorläufige Kreditzusage. Bis zur Auszahlung vergehen dann aber doch einige Tage, nicht selten sogar ein bis zwei Wochen. Vielen, die dringend Geld brauchen, können so lange nicht warten. Wie funktioniert ein “echtes” Angebot mit Kredit-Sofortauszahlung?

Schlanke Prozesse für eine schnelle Entscheidung

Eins haben praktisch alle Sofortkredite gemeinsam. Für die Kreditbeantragung und die Bearbeitung werden schlanke Prozesse genutzt, viele Abläufe sind digitalisiert – dadurch wird die Kreditvergabe entscheidend beschleunigt. Vor allem die Antragstellung erfolgt bevorzugt über das Internet. Der User benennt hier seinen Kreditwunsch und gibt die erforderlichen Daten zu seiner Person und seinen wirtschaftlichen Verhältnissen ein. Auf dieser Basis wird automatisch (über Scoring-Verfahren) die Bonität berechnet und es findet zeitgleich eine Schufa-Abfrage statt. Positives Ergebnis vorausgesetzt, wird dann gleich eine vorläufige Kreditzusage erteilt. Das dauert oft nur Sekunden, allenfalls Minuten.

Bei vielen Sofortkredit-Angeboten muss der Kreditinteressent anschließend seine Angaben mit Unterlagen nachweisen, die schriftlich bei der Bank einzureichen sind. Auf dieser Basis wird der Kreditwunsch dann nochmals geprüft. Erst dann erfolgt die endgültige Zusage und die Auszahlung kann stattfinden. Bei Neukunden ist außerdem eine Legitimationsprüfung durchzuführen. Dafür wird meist das Postident-Verfahren genutzt, für das ein Gang in die nächste Postfiliale erforderlich ist. Durch diese Vorgänge geht viel Zeit verloren. Die Auszahlung des Kredits verzögert sich entsprechend.

Beschränkung auf das Nötigste

“Echte” Sofortkredite kürzen diesen Prozessteil nochmals entscheidend ab. So wird bei der Legitimation statt des Postident-Verfahrens das Videoident-Verfahren genutzt. Die Identifizierung kann unmittelbar am Bildschirm vorgenommen worden. Anstatt Unterlagen zuzuschicken, wird die Möglichkeit geboten, sie direkt zu scannen und hochzuladen. Dabei beschränkt man sich auf das Nötigste – zum Beispiel Kontoauszüge zum Gehaltsnachweis. Die “Kreditprüfung” ist dann nur noch formal und erfolgt nahezu in Echtzeit. Dadurch ist eine kurzfristige Kreditentscheidung gewährleistet und der Auszahlung steht nichts mehr im Wege.

Ein Kredit mit Sofortauszahlung ist eine gute Lösung, wenn schnell Geld benötigt wird. Er stellt allerdings kein geeignetes Mittel dar, um Schuldenprobleme zu bewältigen. Auch beim Sofortkredit muss Bonität vorhanden sein. Die Schufa-Abfrage ist üblich – Negativ-Merkmale führen meistens zur Kreditablehnung.

Stecken Edelmetalle selbst in der Krise? – Mandantenbrief 11/18

In kritischen Börsenphasen kommt immer wieder der Gedanke auf: “Sollte ich nicht noch etwas mehr Edelmetalle haben?” Wenn die Aktienkurse zurückgehen, vermittelt der Gedanke an Gold oder Silber emotionale Sicherheit. Scheinbar funktioniert dieser Zusammenhang im Moment nicht.

Außergewöhnliche Abwärtsgeschwindigkeit | Mandantenbrief 08/2020

Viele Fachleute schwanken in der Beurteilung der Börsensituation zwischen „erfolgreicher Bodenbildung“ und „übertriebener Börsenerholung“. Wir auch.

Gold fasziniert – Mandantenbrief 02/18

Immer wieder ist Gold ein Gesprächsthema. Emotional nachvollziehbar. Eine gewisse Beimischung ist sinnvoll; ein wesentlicher, renditeorientierter Vermögensbaustein sollte Gold aber nicht sein.

Wiederholt sich Geschichte? – Mandantenbrief 07/2021

Auch wenn sie zuletzt stockte: Der von der Corona-Pandemie ausgelöste starke Kursanstieg, erinnert stark an die Zeit der Dotcom-Blase im Jahr 2000.

Nachhaltigkeit in der Geldanlage – Mandantenbrief 04/16

Lieber Leser, Nachhaltigkeit – ethische Geschäftspraktiken und aktiver Ressourcenschutz – ist zu einem wichtigen gesellschaftlichen Wert geworden. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung belegt, dass auch das Volumen nachhaltiger Geldanlagen beträchtlich zugenommen hat.

Die Krux mit der Logik | Mandantenbrief 12/2020

Scheinbar sind die Märkte nicht bereit oder ggf. sogar nicht mehr fähig, Rückschläge hinzunehmen. In Zeiten der ökonomischen Logik hätten die Aktienmärkte die eine oder andere Entwicklung zum Anlass genommen, erneut in Richtung der Tiefs wie im März/April zu sinken.

Tsunami an den Devisenmärkten – Mandantenbrief 1/15

Lieber Leser, die Schweizer Nationalbank hat die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Hintergrund ist die erwartete Schwäche des Euros. In Wahrheit kapituliert die mächtige Zentralbank aber vor den ungeheuren Massen an jederzeit verfügbarem, Anlagemöglichkeiten suchenden Kapitals.

Unbeliebteste Rally aller Zeiten | Mandantenbrief 11/2020

Verrückte Welt noch verrückter. Noch vor kurzem hatte Wirecard eine höhere Marktkapitalisierung (Börsenkurs mal ausgegebener Aktien) als die Deutsche Bank.

3. Quartal: Börsen stabil trotz turbulentem Umfeld | Mandantenbrief 10/19

Mit geopolitischen Risiken wie dem Handelsstreit zwischen den USA und China sowie der ungelösten Brexit-Frage haben sich die Börsen im dritten Quartal beschäftigen müssen. Dennoch schlossen die Märkte am Ende des Quartals neutral bzw. mit leichten Gewinnen.

DAX-Stand, die emotionale Bremse – Mandantenbrief 04/15

Liebe Leser, wenn ganz allgemein vom Dax gesprochen wird, ist meist der Performance-Index gemeint, bei dem Dividendenzahlungen in die Berechnung einfließen. Daneben existiert aber auch der Kursindex, der dagegen die reine Kurswertentwicklung der 30 Mitglieder abbildet. Ein großer Unterschied!

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04260 3239993

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04260 3239994

12 + 1 =