Ökologie und Nachhaltigkeit werden zunehmend zu dominierenden Kriterien, nach denen sich Anleger ihre Aktienfonds aussuchen.

Sie drücken damit ihre globale Verantwortung für den Klimaschutz sowie den Frieden aus und überlassen diese Felder nicht mehr nur den Politikern.

Nachhaltigkeit und Ökologie bestimmen das Anlageverhalten

Grüne Aktienfonds erfreuen nicht nur durch schwarze Zahlen, sie generieren bei den Anlegern auch positive Gefühle wegen ihres Umweltengagements.

Sie haben Fragen zu dem Thema? Sprechen Sie uns an!

Die Vorstellung, der Umwelt und sich selbst zu helfen, ist für immer mehr Privatanleger die ideale Kombination ihrer Wünsche. Dieser Beitrag ist den fünf besten Aktienfonds in den Segmenten Nachhaltigkeit und Ökologie gewidmet.

Der Pictet Water Fonds

Emittiert wurde er von der Kapitalanlagegesellschaft Pictet, sein maximaler Wertverlust über die letzten drei Jahre beträgt -8,94 Prozent. Im gleichen Zeitraum erwirtschaftete er eine Rendite von 38,44 Prozent bei einer Gesamtkostenquote von 1,06 Prozent.

Der Aktienfonds mit dem Anlageziel Kapitalsteigerung investiert weltweit in Unternehmen, die in den Bereichen Wasser und Luft aktiv sind. Weiterer Schwerpunkt sind Firmen, die in der Wasserversorgung und Technologie tätig sind oder ähnliche Dienstleistungen im Bereich Wasseraufbereitung erbringen.

Der Equity Global Aqua Fonds

Auch dieser Aktienfonds der KAG Amundi hat die langfristige Kapitalentwicklung zum Ziel. Seiner Drei-Jahres-Rendite von 43,31 Prozent steht für denselben Zeitraum ein maximaler Wertverlust von -9,90 Prozent gegenüber. Seine TER wird mit 1,25 Prozent beziffert.

Auch bei diesem Fonds werden mindestens zwei Drittel des Vermögens in den Wassersektor investiert.

Der Sustainable North America Fonds

Auch dieser Aktienfonds der KAG Candriam wird von Nachhaltigkeit und Ökologie begleitet. Er generierte über die letzten drei Jahre eine Rendite von 51,10 Prozent, seine TER liegt bei 1,84 Prozentpunkten. Im gleichen Zeitrahmen zeigt er einen maximalen Wertverlust von -10,34 Prozent.

Der Stewarship International Fonds

Emittent dieses auf Nachhaltigkeit aufgebauten Aktienfonds ist das F&C Management. Seine Daten: Die Gesamtrendite über drei Jahre beträgt 32,09 Prozent bei einer Gesamtkostenquote von 1,14 Prozent. Sein maximaler Wertverlust innerhalb dieser Zeit wurde mit -11,37 Prozent angegeben.

Der Water Invest Fonds

Der von Nachhaltigkeit und Ökologie geprägte Aktienfonds des Emittenten Swisscanto vereinigt langfristiges Kapitalwachstum mit angemessenen Erträgen. Bei ihm wird das Vermögen in Unternehmen investiert, die im Segment Wasseraufbereitung tätig sind. Seine Werte: Rendite über drei Jahre 45,79 Prozent, maximaler Wertverlust im selben Zeitraum -13,55 Prozent, TER 1,53 Prozent.

Alles ist möglich, auch das Gegenteil | Mandantenbrief 14/2020

Die Franzosen kauften in der Corona-Krise Wein, die US-Amerikaner kauften Gewehre und die Deutschen kauften Klopapier. Hierdurch wird auch verdeutlicht, dass im Jahr 2020 nichts wirklich seriös vorhersehbar war.

Flüchtlingskrise und die Börse – Mandantenbrief 11/15

Lieber Leser, jahrelang sorgten sich die Kapitalmärkte um das im europäischen Zusammenhang so winzig kleine Griechenland. Krisensitzungen, die ganze Nation bewegende Bundestagsabstimmungen und „Brennpunkte“ ohne Ende haben die letzten Jahre bestimmt. Und nun?

Zweite Meinung – Mandantenbrief 10/14

Verbraucher wünschen eine Zweitmeinung: Die meisten Patienten wollen eine zweite ärztliche Meinung einholen, zeigt eine Studie der Asklepios Kliniken Hamburg. Aber viele wissen überhaupt nicht, dass es das Recht auf eine Zweitmeinung bereits gibt. In der Finanzberatung ist das noch vollkommen unüblich.

Übertriebene Aktienkurse? | Mandantenbrief 10/2020

Die Aktienkurse steigen, als hätte es den Shutdown nicht gegeben. Dabei wird die Wirtschaftserholung lang und mühsam werden.

Vielleicht wird Trump doch nicht so schlimm – Zwischenruf 11/16

Gerade als junger Mensch hat mich die USA sehr fasziniert. Freiheit, Toleranz und die Möglichkeit, aus eigenem Antrieb sehr erfolgreich zu sein, hatte höchste Attraktivität.

Wirecard und die Bankendinosaurier – Mandantenbrief 08/18

Irgendwie spüren wir alle die Digitalisierung. Kontinuierliches Einstellen auf neue Abläufe ist Bestandteil unseres Lebens geworden. Aber dramatisch verändert das unser tägliches Leben nicht wirklich. Allmähliche Veränderungen nehmen wir kaum als wirkliche Neuerungen wahr. Spätestens aber, wenn eine ziemlich unbekannte Firma wie WirecardAG die Commerzbank AG überholt und auf Augenhöhe mit der Deutsche Bank AG ist, sind die seit Jahren laufenden revolutionären Anpassungen mit einem Mal glasklar. In der Bankenbrache ist ein brutaler Strukturwandel im vollen Gange.

Subjektive Wahrnehmung von Veränderungen – Mandantenbrief 05/18

Die Trump-Methode der schroffen, spontanen Zurückweisung von langjährigen Länderpartnerschaften und gültigen internationalen Vereinbarungen verunsichert immer wieder aufs Neue.

Griechenland + Deflation = Crash? – Mandantenbrief 02/15

Liebe Leser, am 15. Januar hatte die Schweizer Nationalbank die feste Währungskursgrenze zum Euro aufgegeben. Zeichen eines erwarteten Eurorückganges. Dann noch die überraschende Griechenlandwahl und über allem schwebt die Flut billigen Geldes aus Befürchtungen vor einer Deflation.

Neue Aktionärskultur | Mandantenbrief 05/19

Hauptversammlungen sind bei Aktiengesellschaften äußerst wichtige Ereignisse. Um Ihnen einen tieferen Einblick in solche Prozesse zu geben, möchten wir uns mit diesem Mandantenbrief auf ein aktuelles Beispiel konzentrieren, dass zugleich auch Veränderungen deutlich macht.

Wie geht es an der Börse weiter? – Mandantenbrief 07/2017

Liebe Leser, wir hinterfragen uns täglich neu: Was ist zu tun – ist überhaupt etwas zu tun? Nichts machen wirkt so passiv. Die unerwartete Trump-Rallye war genau gegenteilig prognostiziert worden.

Statt nur einer Meinung ein qualifiziertes Urteil?
Jetzt unverbindlich anfragen!

Welche Strategien sich für hohe Ansprüche empfehlen: Mehr über Ihre Möglichkeiten erfahren!

frank_frommolz
Frank
Frommholz

frank@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 040 32005413

frerk_quadrat

Frerk
Frommholz

frerk@finanzberatung-frommholz.de
Telefon: 04337 919984

7 + 6 =