Erlebnisorientiertes Fliegen

statt ergebnisorientiert

Seit dem Jahr 2000 habe ich – Frerk Frommholz – das große Glück das Segelfliegen lernen zu dürfen. In den folgenden Jahren, die 20150502_191306[1]mittlerweile mehr als die Hälfte meines Lebens einnehmen, durfte ich unglaubliche Erlebnisse in Segelflugzeugen erleben. Dabei begeistert mich am meisten die absolut effiziente Nutzung der Naturkräfte und die mentale, körperliche und menschliche Verbesserung an einem selbst.

Neben der Fliegerei bin ich Wirtschaftsingenieur, habe bei KÜHNEZUG eine Zeit die Krananlagenfertigung geleitet und für Continantal Reifenaufbaumaschinen als Key Account in den Werken auf der Welt betreut. Seit meiner Selbstständigkeit (2013) habe ich gemeinsam mit meinem Vater zwei Marketingportale aufgebaut und betreue mit Ihm unseren langjährigen Mandantenstamm in allen Finanzangelegenheiten. Letzteres ist für mich auch etwas überraschend, eine faszinierend logische, technisch anspruchsvolle und zwischenmenschlich tief erfüllende Berufung, die erstaunlich viele Parallelen mit dem Segelfliegen aufweist. Nun aber viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Frerk

1.238 km Segelflug … in Norddeutschland

Tach allerseits, der 27.04.2017 - muss ich mir nun wohl merken das Datum. Es war außerordentlich und bemerkenswert wie gut es das Wetter an diesem Tag mit Daniel und mir meinte. Sehr treffend war der Streifen von Topmeteo vorhergesagt worden. Mit ein bisschen...

mehr lesen

19.04.2017 – 810km DMST-Dreieck

Mein erster großer Flug (von Madleen) Natürlich konnten wir die Saison, wie viele von uns kaum erwarten. Nach vielem hin und her, ergab sich für uns die Möglichkeit eine ASH 25 EB 28 zu chartern. Der Zeitraum rückte also immer näher. Die Absprache stand: an...

mehr lesen

1.421 km unter der namibischen Sonne

Moin, moin, an dieser Stelle kurz ein paar Worte zu unserem gestrigen Flug. Ich glaube, dies war der längste im OLC jemals gewertete Flug von Bitterwasser aus - knapp vor Guy (1,418km in 2009) und Bostian (1.405km in 2012). Nach einer recht entspannten Anreise und...

mehr lesen

JS1 – 1000km in 7:20h mit 136 km/h … Darf er das?

Moin, moin allerseits, lang, lang ist mein letzter Beitrag her. Aber viel tiefer, als das die Fliegerei in Afrika sehr aufregend sein kann, möchte ich in das Thema nicht einsteigen. Die Nachbearbeitung dieser Erlebnisse hat einige Zeit gebraucht, aber dank der lieben...

mehr lesen

Zwischenbericht aus Bitterwasser

Hi aus Namibia, heute ist es wie jeden Tag warm. Die Tageshöchsttemperatur lag heute bei 43 Grad, ist aber schon wieder auf dem absteigenden Ast. Mir ist es ein Bedürfnis, einmal ein paar „Geheimnisse“ der großen Flüge hier auszuplaudern und gleichermaßen zu versuchen, Anhaltspunkte zu liefern.

mehr lesen

2. Flugtag Bitterwasser – Geilo

Moin, moin aus dem abgekühlten Bitterwasser, gestern Abend gab es einiges an Regen. Jetzt gerade um 6:58 lokal ist es wahnsinnig angenehm von der Temperatur her. Die Pfanne ist noch etwas feucht. Was für ein Tag gestern! Die Reparatur des Kullers zog sich hin; aber...

mehr lesen

1. Flugtag Bitterwasser – Chef Tobi

Tach aus der Hitze, es sollen wohl gestern 43 Grad hier am Boden gewesen sein. Immerhin in 1.300m Elevation. Schon ein Wahnsinn ... Doppelt so heiß, doppelt so hoch, aber nicht ganz doppelt so schnell ist die Fliegerei hier eine andere Dimension. Das Segelfliegen...

mehr lesen

Risiko-Freude: Segelfliegen

Disclaimer: Ich möchte mit diesem Text niemanden verurteilen, der Risiken eingeht. Ganz im Gegenteil glaube ich, dass es eine tolle, menschliche Eigenschaft ist, mutig zu sein und Neues zu erkunden. Einzig möchte ich hier dafür plädieren, sich seines Risikos ganz...

mehr lesen

Speed OLC 2015 – Von „e“ zur Blockspeed

Was für ein Segelflugjahr 2015. Einige Aspekte meiner fliegerischen Entwicklung dahingehend, Erfolge nicht mehr an Kilometern und Geschwindigkeiten zu bemessen, habe ich ja bereits in meinem persönlichen Jahresrückblick 2015 geschildert. Dazu habe ich viele Mails mit...

mehr lesen

D-Kader NI, Trainingslager 2015: Ein Rückblick

Was ist eigentlich eine erfolgreiche Trainingsmaßnahme? Vom 24. bis zum 30. Mai fand auch in diesem Jahr das Trainingslager des niedersächsischen D-Kaders in Ehlershausen auf dem Flugplatz Grosses Moor statt. Der LSV Burgdorf hat uns wieder bereitwillig aufgenommen....

mehr lesen

Segelflugjahr 2015 – mein persönlicher Rückblick

Für einen deutschen Segelflieger, der nicht auf die südliche Hemisphäre flüchtet, klingt die Saison langsam aus. Deshalb versuche ich für mich mal einen mental-fliegerischen Jahresrückblick. Das Jahr 2014 endete - 2015 begann bei mir mit Überlegungen, wie ich das...

mehr lesen

How 2: Wie fliege ich einen knapp 150er Schnitt?

Im Prinzip scheint es ganz einfach zu sein:   Man nehme ein Flugzeug, das vermutlich zur Zeit die beste Relation zwischen Index und Leistung hat ... 114 Indexpunkt ... Hallo?!? Man halse sich Mitte der Vorwoche eine stattliche Kopschmerz-Thematik auf. Man...

mehr lesen

Mein erster Fliegerurlaub …

Eigentlich immer, wenn wir unser Segelflugzeug an den Haken nehmen und an einen anderen Ort fahren oder auch zu Hause bleiben, um länger als nur das Wochenende zu fliegen, sprechen wir Segelflieger von einem Flieger-Urlaub. Klassisch gibt es dafür im Prinzip 3 Arten....

mehr lesen

31.05.2015 – 284km, 119,24 km/h – Hang und Maschsee

Tolle Eindrücke auf dem Rückflug vom Hang Am 31.05. war der Pussybär so gut mich nach Bückeburg zu bringen und gleich mit Auto und Anhänger wieder zurück nach Ehlershausen gefahren ist. Ich habe meinen Turbo genutzt und bin nach dem Hangvergnügen eben am Maschsee...

mehr lesen

24.04.2015 – 259km, 77 km/h – Teamflug mit Pümpel

War das herrlich. Am Platz war es grau und die Sicht war sehr schlecht. Aber südlich der A2 gab es auf einmal Thermik und auch 2.000m Basis. Beim kurbeln im stärksten Bart des Tages ist dieses schöne Video entstanden. Viel Spaß.   Zurück zur Übersicht:...

mehr lesen

19.04.2015 – 558 km, 108 km/h – Flug mit Frika

Der Tag danach ... die Glieder noch etwas Müde vom Tausender am Vortag ... stand um halb 10 noch immer der Arcus in der Halle. Da die Kinder an die LS4 wollten, die darüber hing, verspürte ich an sich auch schon wieder Lust, auf einen schönen Flug. Lukas "Frikadelle"...

mehr lesen

18.04.2015 – 1.018km, 113 km/h – 1000 …

Seit Jahren träume ich von dieser Zahl. Irgendwie eine sehr emotionale Zahl, sind doch unzählige Ziele und Hoffnungen mit dieser Zahl direkt und indirekt verbunden. Aber letztlich - und darauf bin ich als persönlichen Entwicklungsverlauf der letzten Monate ziemlich...

mehr lesen

06.04.2015 – 824km, 103 km/h – WOW…

Nachdem ich am 05.04. bei einem Krampf-Flug um Berlin, nicht nur meiner Kiefermuskulatur ziemlich überstrapaziert hatte, war ich eher fliegerisch abgeneigt. Aber weil es immer nett ist morgens auf dem Flugplatz und der Kaffe so gut schmeckt, saß ich trotzdem gegen 8...

mehr lesen

04.04.2015 – 607 km, 100 km/h – Epochale Eindrücke

Die unglaublichen Sichten fühlten zu Gänsehaut. Schneeschauer gepaart mit unglaublich starker, gereihter Thermik. Wirklich ein bemerkenswert schöner Tag. Und die Erkenntnis, dass wir eine großartige LS8 haben 🙂 Zurück zur Übersicht: Erlebnisorientiertes Fliegen...

mehr lesen

22.03.15 – 403km, 84 km/h – Flug über schwarzen Böden

Die Wettervorhersage für den Sonntag stach bereits seit Mitte der vorherigen Woche mit wunderbar bunten Farben im TopMeteo ins Auge. Zunächst traf das Modell noch etwas Kaltluft-lastigere Annahmen, aber wie es dann kam war auch sehr schön. Perfekt vorhergesagt wurden...

mehr lesen

22.02.2015 – 351 km, 127 km/h – Was für ein Tag!

Das Vorher... Schon am Mittwoch zuvor hatte ich mit Michael die 6-Tages-Vorhersagen von Topmeteo diskutiert, die für mich schon genau das tatsächliche Wetter vorhersagte. Etwas pessimistisch sicherlich - aufgrund des Februars - aber für den gesunden Zweckoptimisten...

mehr lesen